Wechsel im Ortsrat Verliehausen nach der Halbzeit

Fünf Männer lenken die Politik im Ort: Benjamin Figge (von links), Friedbert Leßner, Michael Karwasz, Jürgen Nolte und Matthias Figge bilden das Verliehäuser Gremium.

Verliehausen. Im Mai 2018 will Friedbert Leßner den Staffelstab des Ortsbürgermeisters von Verliehausen an Jürgen Nolte weitergeben.

Darauf hatte man sich im Vorfeld der öffentlichen Sitzung zur Konstituierung des neuen Ortsrates geeinigt. In offener Abstimmung wurde zunächst Friedbert Leßner mehrheitlich (er enthielt sich der Stimme) zum Ortsbürgermeister und anschließend Jürgen Nolte einstimmig zum stellvertretenden Ortsbürgermeister gewählt. Leßner will auch die Aufgaben des Ortsbeauftragten wahrnehmen. 

In der Halbzeit der fünfjährigen Legislaturperiode sollen die Posten an der Spitze des Dorfes getauscht werden, verkündete Friedbert Leßner vor 25 Zuhörern im Gasthaus Zum Bahnhof. Gleich zu Beginn der Sitzung verpflichtete Uslars Bürgermeister Torsten Bauer den neuen Ortsrat per Handschlag. Neben Leßner und Nolte gehören Benjamin Figge, Michael Karwasz und Matthias Figge dazu.

30 Jahre im Ortsrat

Bauer verabschiedete zusammen mit Leßner die ausgeschiedenen Ortsratsmitglieder mit Blumen und Geschenken. Neben dem bisherigen Ortsbürgermeister Bodo Leßner, der 30 Jahren im Ortsrat tätig war, wurden auch Christine Schiebler und Sven Körber, die seit fünf Jahren im Ortsrat saßen, verabschiedet.

Bodo Leßner bedankte sich für die Zusammenarbeit im Ortsrat und die Treue vieler Einwohner, die ihm die Amtszeit über drei Jahrzehnte ermöglichten. Leßner spendierte anschließend allen Anwesenden ein Getränk. Bürgermeister Bauer würdigte die Arbeit des scheidenden Ortsbürgermeisters, der sich an vielen Stellen für die Belange des Dorfes eingesetzt habe. Sicher sei es nicht immer einfach gewesen, sachgerecht zu diskutieren. Verlässliche Partner wie Bodo Leßner seien für die Zusammenarbeit zwischen der Stadt und den Dörfern nötig, sagte Bauer.

Als Ältester im Ortsrat leitete zunächst Jürgen Nolte die Sitzung. Er erklärte, dass man sich auf den Wechsel zur Halbzeit geeinigt habe, weil er und Leßner gleich viele Stimmen bei der Kommunalwahl erhielten. Gleichzeitig unterstrich er, dass seiner Ansicht nach Parteilpolitik im Ortsrat nichts bringe und man deshalb in Verliehausen auch als Wählerbündnis angetreten sei.

Als Vertreter für den Unterhaltungsverband Schwülme wurde Matthias Figge benannt, sein Stellvertreter ist Jürgen Nolte.

Einwohnerfragen

Die Einrichtung eines Bahnhaltepunktes in Verliehausen bei gleichzeitiger Reduzierung der Buslinie sei nicht in seinem Sinne, sagte Bürgermeister Torsten Bauer in der Einwohnerfragestunde auf eine Frage zum Stand der Dinge. Derzeit ermittele man mögliche Kosten für die Stadt und es gebe Gespräche, hieß es weiter.

Auf eine Anfrage bezüglich des lange gewünschten neuen Feuerwehrhauses sagte Bauer, dass man zwei mögliche Standorte im Auge habe. Wenn Zahlen vorliegen und die Angelegenheit konkreter werde, wolle man den Ortsrat mit ins Boot nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.