Feuerwehr Verliehausen gehört zum Löschzug Dekontamination mit Nachbarorten

Wehr meistert neuen Job

Feuerwehr Verliehausen: Das Kommando mit den Beförderten mit (von links) Uwe Klinge, Jürgen Nolte, Sven Körber, Rüdiger Leßner, Siegfried Rossinski, Sascha Nolte, Gerrit Hellwig, Christine Schiebler, Kurt Ilse, Maik Lotze, Ortsbrandmeister André Schiebler und Jens Böhnisch Foto: nh

Verliehausen. Gleich zwei gute Nachrichten präsentierte Ortsbrandmeister André Schiebler für die Feuerwehr Verliehausen während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Zum Bahnhof: Erstmals besuchten Angehörige der Wehr mit Ahlbershäuser Feuerwehrleuten wieder Leistungswettbewerbe. Und: Seit der großen Herbstübung ist die Verliehäuser Wehr offizieller Teil des Löschzuges „Dekontamination“.

Bei der Neustrukturierung der Feuerwehren im Gebiet der Stadt Uslar fungieren die südlich gelegenen Feuerwehren Ahlbershausen, Fürstenhagen, Offensen, Schoningen und Verliehausen als Löschzug Dekontamination, also spezialisiert auf Verunreinigungen aller Art, vor allem bei Gefahrstoffen. Bei der Herbstübung der Uslar-Süd-Wehren in Fürstenhagen war ein Lkw-Unfall simuliert worden, bei dem gefährliche Stoffe aus Behältern ausgetreten waren. Die Übung war quasi die Abnahme für den neuen Löschzug.

Die Feuerwehr Verliehausen, die im vergangenen Jahr einen Entstehungsbrand und drei Hilfeleistungen in ihrer Bilanz aufführt, hat noch 25 aktive Feuerwehrleute. Im Vorjahr waren das noch 31. Außerdem gehören noch 19 Mitglieder in der Altersabteilung, 47 fördernde Mitglieder und fünf Ehrenmitglieder dazu.

Außerdem berichteten Jugendwart Maik Lotze über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Schoningen, Natascha Leßner aus Offensen über die Kinderfeuerwehr und Karl-Heinz Hinnüber (Schönhagen) von der Stadtfeuerwehr.

Finanziell hat die Verliehäuser Wehr keine Sorgen. Einmütigkeit herrschte auch bei den Wahlen: An der Seite des Ortsbrandmeisters steht mit Sven Körber ein neuer Stellvertreter. Er ist Nachfolger von Gerrit Hellwig, der aus beruflichen gründen wegzieht.

Drei Beförderungen

Befördert wurden Siegfried Rossinski zum ersten Hauptfeuerwehrmann, Sascha Nolte zum Oberfeuerwehrmann und Christine Schiebler zur Feuerwehrfrau. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.