Ortsrat Allershausen nimmt Anregung für Sitzmöbel vom Fußweg an der Bahn auf

Winterschlaf für Bänke

Allershausen. Ortsrat und interessierte Teile der Bevölkerung arbeiten gut zusammen. Das zeigte der Verlauf der öffentlichen Sitzung des Ortsrates in Allershausen. So folgt der Ortsrat einer Anregung der Einwohner, in diesem Jahr die Bänke am Wander- und Radweg an der Eisenbahn zwischen Allershausen und Uslar im Winter einzulagern und aufzuarbeiten.

Wo die Bänke eingelagert werden können, stehe allerdings noch nicht fest. Obwohl es im Dorf noch viele Scheunen gebe, seien die meisten anderweitig belegt, hieß es.

Ortsbürgermeister Frank Pfeiffer und der Ortsbeauftragte Horst Meibom berichteten in der Sitzung im alten Bahnhofsgebäude vor rund zehn Zuhörern in erster Linie über die finanziellen Verhältnisse.

Das in der Haushaltsplanung 2015 von der Stadt Uslar für das Dorf bereitgestellte Ortschaftsgeld entspreche mit insgesamt 5450 Euro den Zuwendungen aus den Vorjahren. Den größten Anteil daran haben die Beträge zur Sicherung der Straßen und Wege in Allershausen mit 4500 Euro.

Rückstellungen aus 2013 habe man weitestgehend aufgelöst, sagte der Ortsbeauftragte Horst Meibom. Weil noch zahlreiche Risse in den Straßen und Wegen repariert werden müssten, stehen aus dem Ortschaftsgeld für dieses Jahr noch 5000 Euro dafür zur Verfügung.

Schotter auf Vorrat

In Anbetracht der ausstehenden Reparaturen beschloss der Ortsrat, die Gelegenheit zu nutzen und eine größere Menge Schotter zum Flicken der Wege günstig einzukaufen. Außerdem soll der örtliche Heimat- und Kulturverein unterstützt werden. Das Dach des Aushangkastens muss erneuert und abgedichtet werden. Dafür will der Ortsrat die Materialkosten übernehmen.

Wettbewerb viel zu spät

Nicht beteiligen werde man sich an dem vom Landkreis Northeim ausgeschriebenen Wettbewerb „Unser Dorf nutzt die Sonne“. „Das kommt für uns zehn Jahre zu spät“, so die einhellige Meinung im Ortsrat, da bereits die meisten geeigneten Dächer im Dorf mit Solarzellen ausgestattet seien. (yp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.