Zeit der Laternengänger

Da freute sich der Spielmannszug der Feuerwehr Bollensen, als er am Freitag um die Ecke kam: Am Treffpunkt Rotdornweg/Galgenweg warteten 40 Kinder mit 20 erwachsenen Begleitern auf den Startschuss für den Laternenumzug.

Seit 1991 laden die Spielleute in Bollensen dazu ein.

Diesmal gesellten sich sogar Kinder aus Nachbardörfern unter die Laternengänger. Vorsitzender Torsten Bauer freute sich bei der Begrüßung über die große Resonanz.

Der Spielmannszug marschierte musizierend vorweg, die Laternengänger hinterher. Der Umzug durchs Dorf pausierte wie immer am Mühlenplatz, wo alle Laternenlieder sangen, bevor es auf die letzte Etappe zum Albert-Wegener-Gemeinschaftshaus ging.

Dort hatten die Gastgeber nach dem Abschlusslied Bockwürstchen und Getränke vorbereitet. Unser Bild zeigt (von links) Annalina Marjanovic, Annabell Hardegen, Lea-Sophie Winter, Lukas Henniges und Simon Breckerbohm. (fsd) Foto: Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.