Vier neue Mitglieder in der Gierswalder Wehr – Spendenaufruf für LED-Scheinwerfer

Zuwachs für die Feuerwehr

Feuerwehr Gierswalde: Ortsbrandmeister Reiner Dörnte mit (von links) Reinhard Klinge, Marvin Dörnte, Michael Henniges, Kerstin Damme, Thorben Dörnte, dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Ronald Scholz und Stadtbrandmeister Jörg Jacob. Foto: nh

Gierswalde. Die Freiwillige Feuerwehr Gierswalde freut sich über Zulauf. Ortsbrandmeister Reiner Dörnte berichtet während der Jahreshauptversammlung über vier Neuaufnahmen in den Reihen der fördernden Mitglieder und die Aufnahme von Jennifer Riedel aus der Jugendfeuerwehr in den Kreis der Aktiven.

Damit hat die Gierswalder Wehr 90 Mitglieder und insgesamt vier mehr als im Jahr zuvor. Sie zählt 23 Aktive, 60 fördernde Mitglieder, zwei Jugendfeuerwehrleute und fünf Senioren in der Altersabteilung.

Bei den Wahlen wurde die bisherige Schriftführerin Kerstin Damme zur neuen Kassenwartin gewählt, neuer Schriftführer ist Marvin Dörnte. Zum Sicherheitsbeauftragten wurde Michael Henniges gewählt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Reinhard Klinge von Stadtbrandmeister Jörg Jacob geehrt. Nachgeholt werden sollen die Ehrungen von Friederich Hilke und Reiner Patzke für 40-jährige Mitgliedschaft sowie die von Karl-Heinz Henkelmann: Er gehört der Wehr seit 60 Jahren an und wird Ehrenmitglied.

Ortsbrandmeister Dörnte beförderte zudem Thorben Dörnte zum Hauptfeuerwehrmann.

Die Gierswalder Wehr plant in diesem Jahr neben den Übungsabenden die Teilnahme am Abschnitts-Wettbewerb in Schönhagen sowie eine Funkübung und andere Übungen mit dem Löschzug 4, zu dem Gierswalde im Konzept der Stadtfeuerwehr gehört.

Für die Beleuchtungsgruppe sollen unter anderem LED-Scheinwerfer beschafft werden. Ortsbrandmeister Dörnte rief dafür zu Spenden auf. Für den 2. August plant die Feuerwehr weiterhin einen Grilltag.

Drei Einsätze im Vorjahr

Im vorigen Jahr rückte die Gierswalder Feuerwehr zu einer Hilfeleistung und zwei nachbarlichen Löschhilfen aus. Außerdem standen für die Aktiven acht theoretische und 19 praktische Übungsdienste auf dem Plan. Einige Aktive nahmen an verschiedenen Lehrgängen teil. Die Beleuchtungsgruppe wurde zwei mal über die digitalen Meldeempfänger alarmiert: zum Brand im November in Volpriehausen und zum Großbrand im Dezember nach Kammerborn.

Stadtbrandmeister Jörg Jacob, neben Ortsbürgermeister Bernhard Ruwisch zu Gast, lobte in seiner Rede insbesondere die Einsatzbereitschaft der Gierswalder Wehr. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.