Schoninger Narren feiern Karneval unter dem Motto „Nacht der Filmmusik“

Zwei fürs Präsidentenamt

Volle Bühne zum Finale: Froh gelaunt wurde am Freitag der erste von zwei Büttenabenden in der Schoninger Turnhalle gefeiert. Zum Finale kamen alle mitwirkenden Jecken noch einmal auf die Bühne und schunkelten kräftig mit den Karnevalisten im Saal. Foto: Dumnitz

Schoningen. Das Casting des Sportclubs (SC) Schoningen für einen neuen Karnevalspräsidenten war erfolgreich: An der Seite von Cordula Fischer werden künftig Jens Gobrecht und Tatjana Wieneke mit moderieren. Mit dem bisherigen Präsidenten Tom Wedrins führte Fischer dieses Jahr zum letzten mal durch das fast vierstündige närrische Programm in der am Freitag nur dreiviertel gefüllten Vereinssporthalle.

Zum Auftakt gestanden Denise ter Fehr und Dennis Klemme als Prinzenpaar ein, dass ihnen in ihrem Amt ganz schön mulmig sei. Für sie tanzte unter dem Motto „Nacht der Filmmusik“ die Prinzengarde mit sechs Mädchen und drei Jungen unter anderem nach Dirty Dancing.

Als Bauer Hein referierte in Manier eines Angetrunkenen Michael Holz über gescheiterte Diäten seiner Frau und seinen Mangel an Sex.

„Frühling ist, wenn die Tage länger und die Röcke kürzer werden“.

Bauer Hein/Michael Holz

Begeistert waren die Narren in der Halle vom Men-in-black-Tanz der Gruppe X-Plosion, die einen eindrucksvolle Choreografie einstudiert hatte.

Im Anschluss verblüffte die Gruppe „Irgendwas in Schwarz & Weiß“ mit ihrem Tanz unter Schwarzlicht, bevor die erste Schunkelrunde mit der Karnevalsband „Genetics“ und den Gästen eingeläutet wurde. Mit den Worten „Mega geil“ kommentierte Jan Gobrecht in Dieter Bohlen-Manier den Tanzmix der gemischten Gruppe unter der Regie von Tatjana Wieneke. Das kam an.

Die Mädchen der Gruppe Princess Deluxe erhielten begeisterten Applaus und kamen somit nicht um eine Zugabe herum. In aufwändigen Kostümen tanzten die Südfrüchte, die sichtlich Spaß an der Sache hatten.

Als Duo „Matta & Liesbett“ tauschten Tatjana Wieneke und Heike Lange amüsante Rezepte über das Verhüten aus, und stellten fest, dass junge Männer heute nichts können, nicht einmal allein auf Toilette gehen. Ihre Erkenntnis besangen sie im Lied unter dem Titel „Vor dem Sterben musst Du leben“. Wie das geht, zeigten die Gruppe „Pure Aktion“ mit ihrem rasanten Tanz.

Textsicher traten die Jecken mittleren Alters unter dem Namen „Al Dente“ in südländischer Verkleidung bei ihrem Tanz mit Gesang auf: Die Gäste klatschten kräftig mit.

Lothar & Friends – das waren Lothar Bähr, Oliver Dallmeier und Jan Gobrecht – amüsierten mit ihrem Vortrag vor allem die Frauen im Publikum. Die freuten sich auch über den Tanz der Donnerstagsmänner, die sich in Michael Jackson-Manier immer wieder gern in den Schritt fassten.

Livemusik zum Mitsingen von Westernhagen und Co. hatte Mr. T und seine Golden Singer dabei, und vor dem Finale zeigten die Don Promillos ihren zackigen Navy-Tanz. (jdx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.