Jahreswechsel verlief ruhig: Nur zwei Keilereien

Uslar/Bodenfelde. Eher ruhig verlief der Jahreswechsel im Raum Uslar und Bodenfelde. Es gab zwar zweimal Streit unter Gästen bei Silvester-Partys. Dafür lagen bis Sonntagnachmittag keinerlei Beschwerden wegen des Feuerwerks und der Knallerei vor.

Um 2.20 Uhr musste die Polizei nach Bodenfelde: Dort gerieten zwei Männer im Alter von 21 und 25 Jahren bei einer privaten Silvesterfeier in Streit und schlugen aufeinander ein. Als die Polizei kam, war die Schlägerei vorbei. Allerdings habe der 21-Jährige später wieder provoziert, so dass die Beamten nochmals anrückten. Sie sprachen zunächst einen Platzverweis gegen den jungen Mann aus und nahmen ihn schließlich zur Ausnüchterung mit aufs Kommissariat nach Uslar.

Um 4 Uhr hieß es: Bei einer Feier in einem Haus an der Langen Straße in Uslar streiten sich Mann und Frau. Der Mann habe schließlich zugeschlagen. Als die Polizei eintraf, hatte das Pärchen die Party aber schon verlassen.

Zuvor übergab die Polizei um 3.20 Uhr eine betrunkene Frau am Neustädter Platz der Besatzung des Rettungswagens. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.