1. Startseite
  2. Lokales
  3. Willingen (Upland)

Bike Week kommt von 7. bis 10. Juli zurück nach Willingen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Werben für die Bike Week: (von links) Thorsten Schulenburg, Marcus Besler und Markus Wolf stellten in Düsseldorf das Programm für das Willinger Harley-Treffen vor.
Werben für die Bike Week: (von links) Thorsten Schulenburg, Marcus Besler und Markus Wolf stellten in Düsseldorf das Programm für das Willinger Harley-Treffen vor. © Bike Week / pr

Nach der Corona-Pause sollen die Harleys zurückkehren: Vom 7. bis 10. Juli ist wieder Bike Week in Willingen.

Willingen – Nach zwei Jahren coronabedingter Pause startet die Bike Week Willingen vom 7. bis 10. Juli wieder durch: Zur fünften Auflage wurden 27 Bands eingeladen, die an vier Tagen in vier Arealen auf 40.000 Quadratmetern für volles Programm sorgen. Dazu gibt es wieder Tanz- und Feuershows mit Gogo-Girls und -Boys, Bodypainting, Coyote-Shows und am Samstag, 9. Juli, ein großes Höhenfeuerwerk.

„Die größte und beste Party für Harley-Enthusiasten zwischen Hamburg und Faak findet wieder in der Party-Location Nr. 1 im Sauerland Willingen statt“, teilen die Veranstalter mit. In nur vier Jahren habe die Veranstaltung klar ihren Anspruch erfüllt, in einer Liga mit den Treffen in Hamburg und Faak zu spielen. Das bestätige auch eine Umfrage von Harleysite auf Facebook, bei der die Bike Week je nur rund zehn Stimmen hinter Hamburg und Faak liegt.

Das Festivalgelände erstreckt sich am Fuß des Ettelsberg zwischen Besucherzentrum und Seilbahn. Bereits im Frühjahr war die „Dealer Area“ komplett ausgebucht: Dort präsentieren sich rund 100 Händler mit Zubehör, darunter Motorradteile, Textilien und Lederwaren, Schmuck, Customizer, Tätowierer und ein Barber-Shop. Für das leibliche Wohl gibt es Getränkestände und eine Food-Meile mit vielfältigen Spezialitäten.

Die Harley-Flaggen werden 2022 von sieben offiziellen Händlern an ihren Ständen hochgehalten, die aus Hagen, Bochum, Kamen, Kassel, Düsseldorf, Bielefeld und Osnabrück anreisen. Ebenfalls mit von der Partie ist wieder der Showtruck, an dem Probefahrten mit den neusten Harley-Modellen durchs Sauerland angeboten werden. „Insgesamt bietet sich die Umgebung im Sauerland, dem Land der 1000 Berge und unzähligen Kurven, natürlich ideal für Ausfahrten an, bevor es auf die Bike Week zum Feiern geht“, halten die Veranstalter fest.

Bei freiem Eintritt kann jeder über das Gelände schlendern und abertausende Bikes bestaunen. Erst bei Nutzung von Gastronomieangeboten werden einmalig zehn Euro Umwelt- und Servicegebühr fällig, gültig für alle vier Tage mit Bike-Week-Programm. Damit sorgten die Veranstalter für Sauberkeit und Sicherheit, zudem sind die Parkplätze und die WC-Nutzung gratis.

Corona-Auflagen sind laut aktueller Auskunft der Gemeinde Willingen nicht zu erwarten, sodass Besucher sich auf eine Geburtstagsparty mit 40.000 Gästen zur fünften Bike Week freuen können. (red)

Auch interessant

Kommentare