Termin 2022 gestrichen

Kein Konzert mehr in Willingen: John Mayall beendet Bühnen-Karriere

Nie wieder auf die Bühne darf John Mayall laut seinen Ärzten. Das Konzert in Willingen fällt aus.
+
Nie wieder auf die Bühne darf John Mayall laut seinen Ärzten. Das Konzert in Willingen fällt aus.

Schlechte Nachrichten für Blues-Freunde nicht nur in Willingen: John Mayall darf nicht mehr auf der Bühne stehen.

Willingen – Mit großem Bedauern hat John Mayall mitgeteilt, dass er auf Anraten seiner Ärzte für immer vom Tour-Geschehen Abschied nehmen muss. Auch das für den 26. März 2022 geplante Konzert in Willingen fällt damit aus.

Das ist das Ende einer Ära, die annähernd 60 Jahre währte. Der als „Vater des weißen Blues“ weltweit bekannte Musiker, der Größen wie Mick Jagger und Eric Clapton in seinen frühen „Bluesbreakers“-Formationen hatte, hat über knapp sechs Jahrzehnte den Blues salonfähig gemacht, immer wieder neu interpretiert und Generationen von Musikern beeinflusst. ‘It’s been a great ride and I enjoyed every moment of it!’ schrieb John zum Abschied.

Bereits erstandene Tickets werden an der jeweiligen Vorverkaufsstelle erstattet. Der heimische Konzertveranstalter Gisbert Kemmerling bittet um Verständnis.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.