1. Startseite
  2. Lokales
  3. Willingen (Upland)

Verkehrsunfall mit sechs Verletzten zwischen Willingen und Brilon Wald

Erstellt:

Von: Lutz Benseler

Kommentare

Blaulicht Polizei Symbolbild
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich an Himmelfahrt gegen 23.40 Uhr auf der B251 von Willingen nach Brilon Wald ereignet. Dabei wurden sechs Menschen verletzt.(Symbolbild). © Patrick Pleul/dpa

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich an Himmelfahrt gegen 23.40 Uhr auf der B251 von Willingen nach Brilon Wald ereignet. Dabei wurden sechs Menschen verletzt.

Ein 25-jähriger Mann aus Winterberg fuhr auf der L743 von Elleringhausen nach Brilon Wald, wie die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis mitteilt. In seinem Auto waren noch vier Mitfahrer im Alter von 19 bis 26 Jahren aus Winterberg und Bad Berleburg. An der Einmündung zur B251 bog er nach links Richtung Brilon Wald ab. Er befand sich nach dem Abbiegen schon einige Zeit auf der B251, als von hinten ein 32-jähriger Autofahrer aus Paderborn ungebremst auf sein Fahrzeug auffuhr.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos von der Straße in den Graben geschleudert. Das Auto des Winterberges überschlug sich dabei und kam auf dem Dach zum Liegen. Bei dem Unfall wurden der 25-jährige Winterberger und drei seiner Mitinsassen schwer verletzt. Die fünfte Person in dem Auto wurde leicht verletzt. Auch der 32-jährige Paderborner wurde schwer verletzt.

Laut Polizei waren mehrere Rettungswagen, Notärzte und die Feuerwehr im Einsatz. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Bei dem Paderborner wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt, da der Verdacht besteht, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Die Strecke war für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung der Autos gesperrt. (red)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion