1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Open Flair: 1420 Kilo Lebensmittel an die Tafel gespendet

Erstellt:

Kommentare

Das Team der Initiative Foodsharing (im
Das Team der Initiative Foodsharing (im © Siegfried Furchert

Eschwege – Da ist der Vorstand der Eschweger Tafel einer Meinung. Vorsitzender Hans Liese: „Die Zusammenarbeit mit der Initiative Foodsharing beim Open Flair war wie in den Jahren zuvor auch in diesem Jahr großartig und für die Tafel von großem Nutzen“.

Denn die Initiative sammelte 1420 Kilogramm Lebensmittel und stellte sie der Tafel zur Verfügung.

Auch in diesem Jahr hatte Foodsharing unter der Leitung von Lisa Uhlich, Lisa Schleinkofer und ihren zwölf Helfern einen Stand auf dem OF-Gelände errichtet, in dem sie nicht mehr benötigte Lebensmittel der Festivalteilnehmer einsammelten, kostenlose Lebensmittel oder kleinere Gerichte ausgaben.

Schon am Sonntag holten die Tafel-Mitarbeiter die ersten Spenden vom Campingplatz ab. Am Montag waren gleich zwei Autos im Einsatz, die die Waren in das Tafel-Zentrum brachten, wo sie gelagert, gekühlt und in nächster Zeit an die Eschweger Tafelkunden ausgeben werden.

Hilfe für viele Menschen

Allein 1200 Kilogramm Lebensmittel in Dosen (unter anderem Suppen, Ravioli) holten die Tafel-Fahrer ab. Hinzu kamen insgesamt 120 Kilo Nudeln, Brot und andere Backwaren sowie über 100 Kilo Obst, Gemüse und alkoholfreie Getränke. Spenden von Wurstwaren, Gemüse und Brot erhielt die Tafel aber auch von den Standbetreibern auf dem OF-Gelände und vom OF-Management.

Tafel-Vorsitzender Hans Liese: „Für die Spenden dankt die Eschweger Tafel der Initiative Foodsharing und allen anderen Spendern. Die Tafel kann damit vielen Menschen helfen“.  sf

Auch interessant

Kommentare