Zwischen Kleinvach und Albungen

Achtung Pendler: B 27 ab Freitag voll gesperrt - Großräumige Umleitung

Die offizielle Umleitung führt in beiden Richtungen großräumig über die B 7, Oetmannshausen, Bischhausen, die A 44, Velmeden, Laudenbach und Uengsterode zur B 451 über Trubenhausen, Hundelshausen nach Witzenhausen und Wendershausen.
+
Die offizielle Umleitung führt in beiden Richtungen großräumig über die B 7, Oetmannshausen, Bischhausen, die A 44, Velmeden, Laudenbach und Uengsterode zur B 451 über Trubenhausen, Hundelshausen nach Witzenhausen und Wendershausen.

Wegen Baumpflegearbeiten sperrt Hessen Mobil über das kommende Wochenende die B 27 zwischen Albungen und Kleinvach.

Eschwege – Dieser Abschnitt der Bundesstraße ist in der Zeit von Freitag, 12. November, 7 Uhr bis Sonntag, 14. November, 18 Uhr, für den Verkehr nicht befahrbar.

Um dann von Eschwege nach Bad Sooden-Allendorf zu kommen – oder umgekehrt – müssen Autofahrer mehr Zeit und Kilometer einrechnen. Die offizielle Umleitung führt in beiden Richtungen großräumig über die B 7, Oetmannshausen, Bischhausen, die A 44, Velmeden, Laudenbach und Uengsterode zur B 451 über Trubenhausen, Hundelshausen nach Witzenhausen und Wendershausen. Laut Google-Maps sind das mehr als 60 Kilometer und etwa eine Stunde Fahrt. „Hessen Mobil bitte alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für diese Arbeiten im Sinne der Verkehrssicherheit“, sagt Sprecher Nico Beck. Auch, wenn die Umleitung sehr lang ist, bittet Hessen Mobil, sich an diese offiziell ausgeschilderte Umleitung zu halten.

Einzige Ausnahme gilt am frühen Freitagmorgen für Linienbusse, die rund um den Beginn der Arbeiten auf der B 27 unterwegs sind. Der weitere Linienverkehr wird umgeleitet. Für Rettungs- und Einsatzkräfte wurde ein Konzept entwickelt, teilt Nico Beck, Sprecher vom Straßen- und Verkehrsmanagement Hessen Mobil mit.

Fahrplanänderung der Buslinien

Im Zuge der Vollsperrung der Bundesstraße 27 über das Wochenende gibt es die letzte planmäßige Fahrt der Buslinie 220 am Freitag, 12. November, um 7.19 Uhr von Eschwege nach Witzenhausen. Alle weiteren Fahrten finden nur zwischen Witzenhausen und Kleinvach statt.

Für Fahrten zwischen Bad Sooden-Allendorf und Eschwege sowie Albungen können die RB 87 (Cantus) sowie Anruf-Sammel-Taxen (AST) genutzt werden, wie der Nahverkehr Werra-Meißner und der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) mitteilt. Dabei sind aber geänderte Reisezeiten zu beachten. Am 13. und 14. November entfallen für die Linie 220 folgende Haltestellen: „Eschwege-Albungen, Bahnhof“ und in Berkatal-Frankershausen die Haltestellen „Frau Holle“, „Schafhof“ und „Leppermühle“. Zur Verfügung steht das bestehende AST-Angebot.

Die Linie 216 befährt im Rahmen eines gesonderten Baustellenfahrplanes die B 27. Dabei ist ab Freitag, 7.30 Uhr, mit erheblichen Verspätungen zu rechnen.

Gleichzeitig zu der Sperrung der B 27 ist seit gestern auch die Landesstraße 3422 zwischen Orferode und dem Abzweig in Richtung Kammerbach/Bad Sooden-Allendorf (L 3239) auf einer Länge von einem Kilometer voll gesperrt. Dort wird die Fahrbahn mit einer Asphalttragschicht und Deckschicht saniert. Auch dort ist die Umleitung ausgeschildert.

Notwendig ist die Sperrung der B 27, weil dringende Baumpflegearbeiten an der Fahrbahn fällig sind, sagt Beck, damit die Bundesstraße in diesem Bereich verkehrssicherer wird.

Die Mitarbeitenden des Sachgebiets Landespflege und des Betriebsdienstes von Hessen Mobil hätten an der Straßenböschung der B 27 zuletzt hohe Totholzanteile festgestellt, die nun entnommen würden. Dadurch soll die Gefahr von Unfällen durch herabfallende Äste oder im schlimmsten Fall von ganzen Bäumen vermieden werden.

Das Ziel sei der Erhalt eines stabilen Bestandgefüges. Denn aufgrund der Trockenheit der vergangenen Jahre in Verbindung „mit der steilen Geländeneigung und Hangexposition“ sei der Bestand an einigen Stellen in seiner Stabilität gefährdet. Aus Verkehrssicherungsgründen ist daher die Entnahme einiger Bäume nötig, die unter anderem schon in Richtung der Straße hängen, so Beck.

Von Jessica Sippel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.