Blaulicht

68-jähriger Radfahrer verunglückt tödlich bei Grandenborn

Ein Streifenwagen und ein Polizist sind zu sehen.
+
Der tödlich verunglückte Radfahrer war alleine unterwegs (Symbolbild).

Ein 68 Jahre alter Mann ist am späten Samstagabend zwischen Grandenborn und Netra mit seinem Fahrrad tödlich verunglückt.

Grandenborn - Ein 68 Jahre alter Mann aus dem Ringgau ist am späten Samstagabend zwischen Grandenborn und Netra mit dem Fahrrad tödlich verunglückt. Wie die Polizei schildert war der Mann mit seinem E-Bike gegen 22.30 Uhr auf der Gefällestrecke zwischen den beiden Ortsteilen unterwegs, als er in einer Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abkam und gegen einen neben der Fahrbahn gelegenen Kanalschacht aus Beton stürzte. Laut Polizei soll an dem Unfall niemand weiteres beteiligt gewesen sein.

Am Unfallort konnten die Rettungskräfte den Mann zunächst reanimieren und zunächst in das Krankenhaus nach Eschwege bringen. Von dort wurde er jedoch weiter in die Uniklinik nach Göttingen verlegt, wo er jedoch seinen schweren Verletzungen gestern erlag. (Stefanie Salzmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.