1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Abitur startet am Mittwoch für 312 Prüflinge aus dem Werra-Meißner-Kreis

Erstellt:

Kommentare

Symbolbild: das Abitur startet am Mittwoch für 312 Prüflinge aus dem Werra-Meißner-Kreis
Symbolbild: das Abitur startet am Mittwoch für 312 Prüflinge aus dem Werra-Meißner-Kreis © Roland Keusch

Werra-Meißner – Am morgigen Mittwoch beginnen die Abiturprüfungen im Werra-Meißner-Kreis. Nach zwei Jahren der Pandemie finden die Prüfungen in diesem Jahr beinahe unter Normalbedingungen statt.

Einige Besonderheiten sind dennoch zu verzeichnen, wie das Staatliche Schulamt in Bebra auf Anfrage unserer Zeitung mitteilt. Im Werra-Meißner-Kreis werden laut hessischem Schulamt insgesamt 312 Schüler an den Abiturprüfungen teilnehmen. Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Zahl der angehenden Absolventen der Allgemeinen Hochschulreife im Werra-Meißner-Kreis gestiegen. Nur 205 Schüler hatten sich 2021 zu den Prüfungen angemeldet.

„Dies ist einerseits durch demografische Schwankungen in der Region zu erklären“, sagt Jürgen Krompholz, der mit der Leitung des hessischen Schulamts in Bebra beauftragt ist. Andererseits liege die verminderte Zahl im vergangenen Jahr an den sogenannten Null-Jahrgängen, die durch die Rückkehr von G8 zu G9 ausgelöst wurden. Mit 312 Prüflingen sei die Anzahl wieder auf das Niveau von 2020 gestiegen.

Beginn mit schriftlichen Prüfungen in Deutsch

Das Landesabitur beginnt morgen mit den schriftlichen Prüfungen im Grund- und Leistungskurs Deutsch. Zwei Wochen später, am 11. Mai, schreiben die Schüler die letzten Prüfungen in Chemie. Nach Krompholz‘ Angaben würde besonderer Wert auf die Sicherheit der Schüler und Lehrkräfte gelegt. So wird ein freiwilliger Corona-Schnelltest angeboten, der vor jeder der Prüfungen vorgenommen werden kann. Ebenso freiwillig ist das Tragen einer Maske während der Prüfungen.

Die Kultusministerkonferenz hat zudem einen zusätzlichen Zeitraum für die Prüflinge beschlossen. Er richtet sich nach der Bearbeitungsdauer der Prüfungsaufgaben. Für den Grundkurs beträgt er 25 Minuten, für den Leistungskurs 30 Minuten. Mit der zusätzlichen Zeit sollen die Schüler in ihrer Prüfungsvorbereitung unterstützt werden. Außerdem gibt es einen zusätzlichen Aufgabenvorschlag. Die Schüler können in der Prüfung aus mehreren Vorschlägen auswählen, berichtet Krompholz.

Von Marius Gogolla

Auch interessant

Kommentare