Blaulicht

Alkoholisierter Mann sucht mehrfach Streit in Witzenhausen - Polizei ermittelt gegen ihn

Die Polizei musste am Donnerstag in den Abendstunden  in Nordthüringen zwei Raser stoppen. 
Symbolbild: Bernd Schlegel
+
Ein bekannter Alkoholiker aus Witzenhausen hat am Wochenende für mehrere Polizeieinsätze in Witzenhausen gesorgt.

Ein polizeibekannter Alkoholiker hat am Sonntag in Witzenhausen mehrer Einsätze verursacht. Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann wegen Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Witzenhausen - In der Nacht zu Sonntag soll der 40-Jährige Tatverdächtige mit eritreischer Staatsangehörigekeit einen Streit mit einem 39-jährigen Syrer gehabt haben. Laut Polizei soll der Verdächtige nahe der Werrabrücke um 2.20 Uhr den anderen Mann angepöbelt haben. Der 40-Jährige zückte ein Messer und soll Stichbewegungen in Richtung des Syrers gemacht haben. Dieser wich aus und stürzte über einen Blumenkübel, wobei er sich Schürfwunden und eine Rippenprellung zuzog. Nach einem Atemalkoholtest, der 2.04 Promille ergab, musste der Verdächtige sich einer Blutentnahme unterziehen.

Am Sonntagvormittag fiel er erneut auf: Nach einem Streit mit einem Mann auf dem Marktplatz traf der 40-Jährige gegen 12.30 Uhr wieder auf sein Opfer aus der Nacht und griff es mit einer Bierflasche an. Der 39-Jährige wehrte sich und schlug dem Verdächtigen ins Gesicht. Der wurde dann mit Verdacht auf eine Nasenfraktur ins Krankenhaus gebracht. Der 39-Jährige erlitt Verletzungen an Hand und Knie.    elu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.