Die erste Runde des Freiwilligentags im Kreis stößt auf breite Resonanz

Allerorten wird angepackt

Damit der Nachwuchs Spaß hat: Auf dem Spielplatz in Hilgershausen legte diese große Gruppe Hand an. Fotos: Schröter

Witzenhausen. Seit Samstag erstrahlen Städte und Ortschaften im Kreisteil Witzenhausen in neuem Glanz – oder zumindest Teile davon. Beim Freiwilligentag waren auch diesmal wieder zahlreiche Frauen, Männer und Kinder im Einsatz, um gemeinsam den eigenen Wohnort aufzuhübschen.

„Der Freiwilligentag kommt nicht nur dem Ortsbild zugute, er ist auch gut für die Gemeinschaft“, betonte Hilgershausens Ortsvorsteher Marcus Barth. Während die Menschen heutzutage ansonsten eher unter sich blieben, hätten sie an diesem Tag Gelegenheit, in der Gruppe etwas zu schaffen und nebenbei die Geselligkeit zu pflegen. „Eigentlich müsste so etwas viel öfter stattfinden“, sagte Barth.

Beschränkten sich in einigen Dörfern die Arbeiten auf die Pflege des Friedhofs oder anderer öffentlicher Einrichtungen, ging es in Hilgershausen deutlich weiter. Neben dem Friedhof nahmen sich die rund 20 Helfer hier auch den Spielplatz, das Gelände rund um die Kirche und den örtlichen Graben vor.

Eine echte Herkulesaufgabe hatten sich die Freiwilligen in Ziegenhagen gestellt. Dort waren auf dem Friedhof zehn Männer und Jungen damit beschäftigt, den gesamten Gehweg zu sanieren. Nachdem sie zunächst die Gehwegplatten entfernt hatten, wurde der Untergrund mit schwerem Gerät begradigt, neu aufgefüllt und schließlich befestigt. Anschließend wurden die gesäuberten Platten wieder sorgsam verlegt. „Das tat einfach Not, weil der Weg komplett zugewuchert war“, sagte Helfer Hans-Peter Schmerbach.

Einer der vielen Nutznießer des Freiwilligentages war Walburgs Pfarrer Dirk Rehbein. Auf dessen Kirchengelände waren die Helfer damit beschäftigt, Unkraut und Gestrüpp rund um das Mahnmal zu entfernen und die Fläche wieder ansehnlich zu machen. „Ich finde es großartig, dass Menschen für solche Aktionen ihre wertvolle Freizeit opfern“, sagte Rehbein. Ein Lob, das an alle Teilnehmer im gesamten Altkreis gerichtet war. (per)

In eigener Sache: Angesichts der Fülle von Aktionen beim Freiwilligentag bitten wir um Verständnis, wenn wir nicht von jeder Aktion etwas veröffentlichen können. Unsere Auswahl stellt auch keine Wertung dar, sondern soll beispielhaft den Einsatz aller würdigen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.