Bürgermeister-Stichwahl: Amtsinhaberin Fischer siegt im Wahlkrimi

Witzenhausen. Angela Fischer (CDU) bleibt Bürgermeisterin in Witzenhausen. Die 54-jährige Amtsinhaberin hat die Stichwahl am Sonntag mit 51,9 Prozent für sich entschieden. Sie erhielt 3449 Stimmen. Für Herausforderer Michael Zimmermann stimmten 3192 Wähler.

Der 50-jährige SPD-Kandidat kam auf 48,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 54,7 Prozent und war geringfügig niedriger als beim Wahlgang vor zwei Wochen.

Bevor Wahlleiter Volker Dörrig das offizielle vorläufige Endergebnis bekanntgab, spielte sich ein echter Wahlkrimi ab, der an Spannung kaum zu überbieten war. Tatort war der Rathaussaal in Witzenhausen. Gegen 18.50 Uhr hatte Dörrig zunächst Michael Zimmermann zum Sieger erklärt. Einige seiner Anhänger hatten Tränen der Freude in den Augen, überglücklich schlossen sie den vermeintlichen Wahlsieger in ihre Arme.

Michael Zimmermann

Nur wenige Minuten später musste Dörrig jedoch das erste Ergebnis widerrufen. Der Grund: Bei der Übermittlung des Ergebnisses des Briefwahlbezirks I war ein Fehler passiert, der gravierende Auswirkungen hatte. Die Stimmen der beiden Kandidaten waren vertauscht worden, erklärte Dörrig. Nicht Zimmermann, sondern Fischer hatte den Briefwahlbezirk I mit 64,1 Prozent der Stimmen gewonnen. Nun jubelte Angela Fischer mit ihren Anhängern, während das rot-grüne Lager um Zimmermann tief betrübt war.

Gegen 19.15 Uhr gratulierte der SPD-Kandidat der Wahlsiegerin und wünschte ihr alles Gute. Die Frage, wie sie sich fühle, wollte Angela Fischer nicht beantworten. "Ich freue mich über die Bestätigung und die tolle Unterstützung."

Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen

Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis
Bürgermeister-Stichwahl in Witzenhausen
 © Michaelis

Er könne nun verstehen, wie sich die Fans von Schalke 04 im Jahr 2001 fühlten, sagte Zimmermann. "Dann bin ich wohl der Bürgermeister der Herzen." Vielmehr Schlüsse könne er aus dem Ergebnis noch nicht ziehen. Vorwürfe wolle er niemandem aus seinem Wahlkampfteam machen. "Wir haben in den letzten 14 Tagen alles gegeben", sagte Zimmermann. (clm)

Die Stimmen nach der Wahl:

Angela Fischer (CDU): "Ich freue mich sehr. Bis zum Schluss war es ein fairer Wahlkampf. Ich freue mich über die Bestätigung und die tolle Unterstützung. Es gab viele, die mir Mut gemacht haben."

Michael Zimmermann (SPD): "Was die heute abend mit mir gemacht haben, war schon fast unmenschlich. Da freut man sich erst und die ganze Last des Wahlkampfes fällt von einem ab - und dann sowas. Deutschlandweit ist so etwas wohl einmalig. Jetzt ist es noch zu früh, um weitere Schlüsse aus dem Wahlergebnis zu ziehen. Erst habe ich mir überlegt, ob ich das Ergebnis nochmal nachzählen lasse. So ein bisschen hat es ja was von Schalke 04. Dann bin ich wohl der Bürgermeister der Herzen. Wir haben in den letzten 14 Tage alles gegeben. Es war ein sehr professioneller Wahlkampf. Ich will niemandem Vorwürfe machen."

Jörg Losemann, CDU-Parteichef: "Ich fühle mich bestätigt in unserer Strategie im Wahlkampf. Unsere Aussagen sind deutlicher angekommen. Vor der Stichwahl haben wir nicht wie die Gegenseite besonder Flyer für einige Ortsteile produzieren lassen, von denen einige unter der Gürtellinie waren."

Peter Schill, SPD-Parteichef: "Ich gebe keinen Kommentar ab."

Hans Spinn (parteilos), unterlegener Bürgermeisterkandidat: "Witzenhausen macht Spaß - im Ernst. Ich habe es immer als offen empfunden. Eine Erwartung, wie die Stichwahl ausgeht, hatte ich vorher nicht."

Margarete Koschal-Naahs (SPD), Stadtverordnetenvorsteherin: "Natürlich ist die Enttäuschung groß, aber der Wähler entscheidet. Unsere rot-grüne Politik werden wir trotzdem fortsetzen und umsetzen."

Landrat Stefan Reuß (SPD): "Wir wussen vorher, dass es knapp wird. Ich gratuliere Frau Fischer zu ihrer Wiederwahl."

Harald Ludwig, SPD-Fraktionschef: "Als Sportler muss man verlieren können. Aber wir sind bitter enttäuscht. Die Analyse zur Wahl finde ich nicht so interessant. Entscheidender ist für mich, welche Auswirkungen das Ergebnis das auf unsere Arbeit hat. Ich hoffe, dass meine Leute stark genug sind, das zu verkraften. Und ich hoffe, dass die rot-grüne Koalition stark genug ist. Ich muss mit meinen Leuten reden, ob auch ich Verantwortung für das Ergebnis übernehmen muss. Schließlich war ich im Wahlkampfteam und ich bin Fraktionsvorsitzender. Frau Fischer habe ich gratuliert und ich habe ihr ein Gespräch angeboten. Ich denke, jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir uns zusammensetzen und gucken müssen, ob es gemeinsame Nenner gibt."

Mehr zu diesem Thema in der Montagsausgabe der HNA Witzenhäuser Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.