Schloss Ermschwerd

Aussteller präsentierten Produkte und Handwerk am Tag der Regionen

Ermschwerd. Das schlechte Wetter trieb machte den Organisatoren des Tags der Regionen in Ermschwerd am Sonntag zeitweise einen Strich durch die Rechnung und trieb die Besucher nach drinnen.

Ermschwerd. Der Außenbereich am Ermschwerder Schloss Ermschwerd war am Sonntag um 12 Uhr zum Start des Tags der Regionen zwar noch trocken, aber kurze Zeit später fing es stark an zu regnen und vertrieb die Besucher in die Innenräume des Schlosses.

Unter der Regie des Landfrauenvereins Ermschwerd wurde im Obergeschoss ein großes Kuchenbuffet präsentiert, die Sitzplätze im großen Saal waren schnell vergriffen. Die angebotenen schmackhaften Köstlichkeiten wie Kuchen und Torten mit Witzenhäuser Kirschen, Stachel- und Johannisbeeren und Äpfeln aus den Gärten der Region fanden reißenden Absatz.

Auch im Bereich Kunsthandwerk gab es einiges zu entdecken, lediglich das Angebot der heimischen Landwirtschaft litt im Außenbereich unter den schlechten Wetterbedingungen. Ein Landwirt aus Hundelshausen bot die nordhessische Spezialität Ahle Wurscht an, die Besucher konnten die schmackhafte Wurst probieren und auch kaufen. Gegen 16 Uhr, zwei Stunden vor Ende des Marktes, meldete der Aussteller bereits „Ausverkauft“.

Bilder vom Tag der Regionen

Tag der Regionen in Ermschwerd

Am Nachmittag ließ der Regen dann etwas nach, die Besucher strömten wieder in den Schlossinnenhof. Am Ende konnte man trotz der Wetterwidrigkeiten von einem gelungenen Tag der Regionen sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.