Große Garage samt Schlepper

Hofladen wird Raub der Flammen: 150.000 Euro Schaden bei Brand auf Bauernhof in Kammerbach

+
Bei dem Brand auf einem Aussiedlerhof im Bad Sooden-Allendorfer Stadtteil Kammerbach wurde die große Garage ein Raub der Flammen.

Großeinsatz der Feuerwehr: Im Bad Sooden-Allendorfer Stadtteil Kammerbach hat am Dienstag ein landwirtschaftlicher Betrieb gebrannt.

Auf bis zu 150.000 Euro schätzt die Polizei nach erster Einschätzung den Schaden, der am Dienstagnachmittag bei einem Brand auf einem großen landwirtschaftlichen Betrieb am Ortsrand des Bad Sooden-Allendorfer Stadtteils Kammerbach entstand.

Eine freistehende, große Garage fiel den Flammen zum Opfer, ebenso ein darin stehender alter Schlepper sowie eine Art Hofladen, der abgeteilt war. Zwei Autos hatte der Landwirt, nachdem er Qualm bemerkt hatte, noch aus der Garage fahren können. In dem etwa zehn mal zehn Meter großen Gebäude hatte sich der Rauch aber schon stark entwickelt.

Die um 14.49 Uhr alarmierte Feuerwehr rückte aus Kammerbach, der Kernstadt sowie Orferode an, die Wehr aus Oberrieden wurde noch nachgeordert. Insgesamt waren unter der Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Nils Brocke 45 Helfer im Einsatz, zudem ein Rettungswagen vom DRK.

Wegen glimmenden Verpackungsmaterials in dem Hofladen wurden auch nach zwei Stunden noch Glutnester entdeckt.

Die Brandursache war am Dienstag nicht geklärt, auch wenn technischer Defekt vermutet wurde. Die Garage wurde polizeilich beschlagnahmt, am Mittwoch soll die Kripo dort ihre Ermittlungsarbeit aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.