Feuerwehr vermutet Kurzschluss

30.000 Euro Schaden: Küchenzeile in Bad Sooden-Allendorf gerät in Brand

Feuerwehr
+
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Ein hoher Sachschaden, aber keine Verletzten – das ist die Bilanz eines Küchenbrandes in Bad Sooden-Allendorf am späten Donnerstagabend.

Bad Sooden-Allendorf. Wie die Polizei mitteilt, war gegen 22.25 Uhr die Küchenzeile in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße „Lange Reihe“ in Brand geraten. Die Flammen erstreckten sich über Küchenschränke, Dunstabzugshaube, Wände und Deckenverkleidung, so Polizeisprecher Alexander Först .

Die Feuerwehr Bad Sooden-Allendorf brachte den Brand im ersten Obergeschoss schnell unter Kontrolle und löschte die Flammen. „Im Anschluss an die Brandbekämpfung identifizierten die Einsatzkräfte der Feuerwehr mehrere, an einer Mehrfachsteckdose angeschlossene elektrische Geräte, die mutmaßlich aufgrund von Überhitzung oder eines Kurzschlusses zum Brandausbruch auf der Küchenzeile geführt haben sollen“, sagt Först. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 30.000 Euro. (fst)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.