Musiker macht Konzert zu Erlebnis

Soundgarten in Bad Sooden-Allendorf: Álvaro Soler lässt Fans den Regen vergessen

Trotz Regen: Álvaro Soler sorgte beim Open-Air-Konzert im Soundgarten für gute Laune.
+
Trotz Regen: Álvaro Soler sorgte beim Open-Air-Konzert im Soundgarten für gute Laune.

Wie dank eines guten Musikers ein verregnetes Open-Air-Konzert ein tolles Erlebnis werden kann, erlebten 800 Gäste mit Álvaro Soler in Bad Sooden-Allendorf.

Bad Sooden-Allendorf – Dass man bei einem Open-Air-Konzert auch mal so richtig Pech haben kann mit dem Wetter, mussten am Samstagabend die rund 800 Besucher des Soundgartens in Bad Sooden-Allendorf erleben. Beim Auftritt von Weltstar Álvaro Soler zeigte das Thermometer kühle 14 Grad an und es schüttete über weite Strecken wie aus Eimern.

„Das mit dem Regen tut mir so leid für Euch, das haben wir so nicht bestellt“, meinte der in Barcelona geborene Sohn einer spanisch-belgischen Mutter und eines deutschen Vaters, der seit 2015 national und international mit auf Spanisch gesungenen Popsongs Erfolge feiert: „Da müssen wir uns jetzt zusammen warm singen.“ Und genau das taten er und seine begeisterten Fans dann auch. Mit feurigen Rhythmen, viel Gefühl in der starken Stimme und sechs Musikern, die ihr Handwerk verstehen und jeden Spaß mitmachen, sorgte Soler für gute Laune. Dabei vergaßen die (ohnehin zumeist mit wasserfesten Plastikponchos ausgestatteten) Besucher alles um sich herum. Bei Hits wie „La Cintura“, „Sofia“ oder „El Mismo Sol“ wurde nicht nur auf der Stelle getanzt. Immer, wenn Soler dazu aufforderte, wurde auch der Refrain mitgesungen. Und wer im Spanischen nicht so zuhause ist, der summte eben nur mit.

„Es ist so wunderschön hier bei Euch“, schwärmte Álvaro Soler. „Das ist eine der schönsten Locations, an denen wir bislang gespielt haben.“ Als er direkt im Anschluss seinen aktuellen Superhit „Magia“ anstimmte, hielt es wirklich niemanden mehr in seinem Liegestuhl. Und spätestens als der 31-Jährige mit den Worten „Ihr sollt nicht allein im Regen stehen, ich mach mich jetzt nass für Euch“ auf ein Podest vor der Bühne hinunterstieg und von dort aus einige Stücke sang, dürfte auch der letzte Vater, der eigentlich nur seiner Tochter zuliebe mit zum Konzert gekommen war, zum Soler-Fan geworden sein.

Wer es schafft, eine Veranstaltung bei so undankbaren Bedingungen für alle Anwesenden zu etwas Unvergesslichem zu machen, zählt ohne Zweifel zu den Großen im Showgeschäft. Bleibt nur zu hoffen, dass Álvaro Soler irgendwann nochmal im Soundgarten Station macht –und dann hoffentlich bei deutlich schönerem Wetter. (Per Schröter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.