Bad Sooden-Allendorf: Auf Karl Lagerfelds Spuren

Schüler der Bad Sooden-Allendorfer Rhenanus-Schule lernen in der Summerschool Modedesign

Spaß am Design: Unter den Augen von Claudia Mehmel präsentieren Willem und Luise ihre Kreationen.
+
Spaß am Design: Unter den Augen von Claudia Mehmel präsentieren Willem und Luise ihre Kreationen.

13 Schüler der Bad Sooden-Allendorfer Rhenanus-Schule haben sich auf Karl Lagerfelds Spuren begeben. Die 10- bis 16-Jährigen nahmen an einem einwöchigen Modedesign-Kurs teil.

Bad Sooden-Allendorf – Er gehört zu den Summerschool-Angeboten, die der Förderverein zum zweiten Mal organisiert hat.

Für den aktuellen Lehrgang konnte die Vorsitzende Claudia Mehmel den 24-jährigen Yannik Knorn aus Bad Sooden-Allendorf als Kursleiter gewinnen. Er studiert in Hannover Modedesign, kommt jetzt ins achte Semester und steht vor einem Praktikum, das er in Berlin oder Antwerpen antreten wird.

In seinem Kurs machen sich die Schüler mit Design- und Färbetechniken vertraut, stellen Ketten und Armbänder her und peppen alte Jeans auf, die sie wie ihre T-Shirts bemalen. Unter den Teilnehmern befindet sich nur ein Junge: Willem ist zehn Jahre alt, hat aus silbernen Perlen ein Armband gebastelt und findet es „einfach nur cool“. Beruflich sieht er sich aber nicht in der Modebranche, sondern im Maschinenbau.

Jannik Knorn studiert Modedesign.

Mit Blick auf die Mädchen sagt der Kursleiter: „Für sie ist das ein Hobby, manche nähen gern zu Hause.“ Das trifft auch auf Luise zu. Die Elfjährige hat Motive mit schwarzer Farbe auf ihr weißes T-Shirt gemalt. Zwischen Frosch und Qualle sind die Buchstaben eines Liedes zu erkennen, Tierkreiszeichen und ein Gespenst. In der Öffentlichkeit trägt sie das aber nicht. „Dann starren mich alle an“, sagt Luise, die Innenarchitektin werden will.

Rund 70 Schüler haben an den sechs Kursen der zweiwöchigen Summerschool teilgenommen. Die drei Kurse Mathematik, Englisch und Yoga hat das Land finanziert, den Erste-Hilfe-Lehrgang, den Modedesign-Kurs und den Besuch der Asbacher Milchschäferei der Förderverein. (Von Christoph Cortis)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.