Lukas, Luisa und Jannik führen den Jugendrat

Bad Sooden-Allendorfs Jugendrat stellt sich vor

'Sie führen den Jugendrat: Lukas Lewetz (links), Luisa Fricke und Jannik Füllgraf. Foto: Cortis

Bad Sooden-Allendorf. Lukas Lewetz steht an der Spitze des Jugendrates Bad Sooden-Allendorf.

Der 16-jährige Gymnasiast wurde jetzt einstimmig vom neunköpfigen Gremium als Sprecher gewählt. Stellvertreterin ist die gleichaltrige Luisa Fricke. Der 18-jährige Jannik Füllgraf nimmt die Aufgaben des Schriftführers wahr.

Neben dem Führungstrio stellten sich am Freitag beim Sommerfest auch die übrigen Mitglieder des Jugendrates vor: Das sind im einzelnen Hoang Nhung Pham, Tabea Schluckebier, Sonja Ording, Sina Werner, Leon Becker und Anton Brücher. Die jungen Leute vertreten künftig die Interessen der Zwölf- bis 19-Jährigen in der Stadt, haben ein Anhörungs- und Mitspracherecht in allen Angelegenheiten der Jugend und arbeiten laut Satzung eng mit Magistrat und Parlament zusammen.

Dass auch die Kommunalpolitiker der Badestadt dem Jugendrat große Bedeutung beimessen, machte Bürgermeister Frank Hix an der Anwesenheit von fünf Stadtverordneten von SPD und CDU fest. Es liege ein langer und steiniger Weg hinter den jungen Leuten, beschrieb er die anderthalb Jahre zwischen dem aufkeimenden Gedanken und der Wahl des Jugendrates. Damit sei die erste Bewährungsprobe bestanden. Für politische Arbeit benötige man nämlich Geduld und Durchhaltevermögen. Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt als Jugendratssprecher dankte Lewetz allen Mitstreitern, namentlich Schulsozialarbeiter Daniel Schindewolf und dem Leiter des Jugendzentrums, Norbert Woltmann. Hilfestellung habe es zudem durch die Rhenanus-Schule als „Keimzelle des Jugendrates“ gegeben.

Als erstes Projekt will der Jugendrat Renovierungsarbeiten am Jugendzentrum vornehmen, in dem er auch seinen Sitz hat. Für ihr Sommerfest hatten die Jugendlichen ein Hüpfburg aufgebaut und das Spielmobil des Kreisjugendrings Witzenhausen geordert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.