Corona im Werra-Meißner-Kreis

Superwahljahr auf Wartegleis - Bürgermeisterwahlen wegen Corona verschoben

+
Nach Beschluss des hessischen Landtags: Bürgermeisterwahlen im ganzen Werra-Meißner-Kreis werden verschoben.

Auch die Bürgermeisterwahlen im Werra-Meißner-Kreis sind wegen Corona vom hessischen Landtag vorerst ausgesetzt worden. Das betrifft Sontra, Meißner, Berkatal und Bad Sooden-Allendorf.

Werra-Meißner. Der Hessische Landtag hat die Termine für 36 Bürgermeisterwahlen in Hessen bis Oktober ausgesetzt. Das betrifft im Werra-Meißner-Kreis die Wahlen in Sontra (17. Mai), Bad Sooden-Allendorf (6. September) sowie Meißner und Berkatal (13. September). Die Kommunen bestimmen jetzt neue Termine.

Mit der Verschiebung der Wahlen soll die Ausbreitung des Coronavirus weiter unterbunden werden. Die Absage stellt die Kommunen teilweise vor Probleme. Die Amtszeit von Sontras Bürgermeister Thomas Eckhardt endet beispielsweise schon am 31. Oktober. „Wir prüfen jetzt, wie lange wir die Wahl verschieben können“, sagt Eckhardt. Der 1. November oder der 14. März – zusammen mit der Kommunalwahl – gelten als mögliche Alternativen. In allen vier Kommunen entscheiden am Ende die Parlamente über den Termin.

Corona im Werra-Meißner-Kreis: Bürgermeisterwahlen wegen Corona verschoben

Der Hessische Landtag hat am Dienstag beschlossen, dass alle Bürgermeisterwahlen in Hessen wegen der Corona-Krise nicht vor dem 1. November stattfinden. Wann gewählt wird, steht noch nicht fest. Normalerweise schlägt die Stadtverwaltung einen Termin vor, über den das Stadtparlament entscheidet. Aktuell werde geprüft, ob diese Aufgabe auch dem Finanzausschuss übertragen werden kann, erklärt Bürgermeister Frank Hix (CDU), der sich erneut zur Wahl stellt, auf Nachfrage unserer Zeitung.

Frank Hix, Bürgermeister

Der Ausschuss könne laut Hessischer Gemeindeordnung Aufgaben des Parlaments übernehmen. Vorrangig gehe es aber um die Bewältigung der Krise, betont Hix. Seine Gegenkandidatin Sandra Rhenius-Timm, die von SPD, FDP, Grünen und Freien Wählern unterstützt wird, begrüßt die Verschiebung auf ihrer Facebook-Seite. Da die Bürgermeisterwahl eine sehr personenbezogene Wahl sei, bleibe so später die Möglichkeit, „wichtige öffentliche Termine und Veranstaltungen durchzuführen.“

Sandra Rhenius-Thimm, Bürgermeisterkandidatin

„Angesichts der Corona-Pandemie gibt es keine Alternative, als die geplanten Bürgermeisterwahlen und Bürgerentscheide in Hessen zu verschieben“, sagte Innenminister Peter Beuth am Dienstag, nachdem das „Gesetz zur Sicherung der kommunalen Entscheidungsfähigkeit und zur Verschiebung der Bürgermeisterwahlen“ im Landtag angenommen worden war.

Die neuesten Entwicklungen zu Corona im Werra-Meißner-Kreis gibt es im News-Ticker.*

Bislang sind die Feuerwehren im Werra-Meißner-Kreis einsatzfähig. Damit das in der Corona-Krise so bleibt, sind alle Übungen, Lehrgänge und Versammlungen abgesagt. 

Das Eschweger Tierheim im Werra-Meißner-Kreis ist wegen der Coronakrise für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Tiere werden in zwei voneinander getrennten Teams betreut.

*werra-rundschau.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.