Tat an B 27 in Bad Sooden-Allendorf ereignete sich schon vor einer Woche

Dreister Betrüger tankt 250 Liter Diesel mit fremden Kennzeichen

Bad Sooden-Allendorf. Rund 300 Euro Schaden beklagt eine Tankstelle an der Bundesstraße 27 in der Badestadt - schon seit einer Woche.

Dreister Tankbetrug mit falschen Kennzeichen an einer Tankstelle an der B 27 in Bad Sooden-Allendorf: Wie dem Polizeibericht zufolge erst jetzt angezeigt wurde, betankte ein Unbekannter am Mittwochabend vergangener Woche einen dunkelfarbenen BMW der 7er-Reihe sowie im Kofferraum befindliche Kanister mit insgesamt 250 Liter Diesel. Ohne zu zahlen, fuhr der BMW-Fahrer dann davon.

Zuvor hatte der Unbekannte zwei Kennzeichen an den BMW angebracht, die er kurz zuvor von einem VW Polo abgeschraubt hatte. Nach dem Tankbetrug muss er die Kennzeichen wohl gleich wieder gewechselt haben. 

Die Kennzeichen des Polos wurden auf dem Parkplatz von Aldi und Tegut an der Werrastraße entsorgt und später wohl von einem Passanten aufgefunden und in den Briefkasten vor Reisebüro/Post eingeworfen.

Die Kennzeichen entdeckte dann am Montagnachmittag ein Postbote. Die Überprüfung der Polizei ergab, dass sie nicht als gestohlen gemeldet waren. 

Die weiteren Ermittlungen führten dann zu einem Autohaus, wo das dazugehörige Auto nach einem zurückliegenden Wildunfall gestellt war, ermittelte die Polizei. 

Und dort muss sich der Dieseldieb am Mittwoch zwischen 19 und 19.25 Uhr „bedient“ haben.

Schaden: 300 Euro.

Hinweise: Polizeiposten Bad Sooden-Allendorf, Tel. 0 56 52/9 21 46

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.