Heutiger Freitag ist letzter Tag der HNA-Aktion

Ehre für treue Kunden: Geschäftsleute in Sooden rollen roten Teppich aus

+
Nur noch heute: Soodener Geschäftsleute rollen ihrer Kundschaft den roten Teppich aus, wie hier Sonja Hering (links) vom Schuhhaus Amlung für Elfriede Fahrenbach.

Bad Sooden-Allendorf. Wann sie denn zum letzten Mal über einen roten Teppich habe schreiten dürfen? „Heute“, sagt Elfriede Fahrenbach und gesteht „ein bisschen aufgeregt“ sei sie schon.

Die 83-Jährige war am ‘Donnerstagmoorgen in der Weinreihe erste Kundin des Schuhhauses Amlung, das wie viele weitere Geschäftsleute in Sooden ihrer Kundschaft auch heute noch mit dem purpurnen Textil vor der Eingangstür den Hof machen und auf diese Weise auch optisch demonstrieren, dass bei ihnen der Kunde König ist.

Zum dritten Mal in Folge greifen Geschäftsinhaber diese Idee unserer Zeitung auf. Und von Anfang an dabei ist auch das Schuhhaus Amlung, das damit einen Akzent setzt innerhalb der am Sonntag endenden Märchenwoche. Da passt es, dass Elfriede Fahrenbach, die in Hausen am Hohen Meißner das Licht der Welt erblickte, aus dem Reich der Frau Holle stammt, später nach Germerode zog und seit nunmehr neun Jahren in Sooden zu Hause ist. Noch heute wandert die rüstige alte Dame mit einer ausgeprägten Liebe zur Natur vorzugsweise im Bereich des auch „Bülchen“ genannten „heiligen Berges“ bei Weißenbach, um sich an Orchideen, Frauenschuh, Knabenkraut und Anemonen zu erfreuen.

Freudig empfangen wurde die 83-Jährige gestern von Sonja Hering, die im Schuhhaus Amlung ihre Berufsausbildung erhielt und seit elf Jahren dort auch wieder beschäftigt ist. Sie drückte der „ganz treuen Kundin“ einen überdimensionalen Würfel in die Hand, mit dem sich Elfriede Fahrnbach sogleich einen Rabatt auf das nächste Paar Wanderschuhe erwürfeln konnte. Eine Flasche Piccolo im Geschenkkarton war eine willkommene Zugabe. Mit Preisnachlässen und vielen kleinen Überraschungen warteten auch die anderen Teilnehmer an der Roter-Teppich-Aktion auf. Sekt, Orangensaft und Tee gehörten ebenso dazu wie ein komplettes Frühstück, Gewinne bei einer Tombola oder Lektüre aus der antiquarischen Bücherkiste. Fortuna auf die Sprünge helfen ließ sich außerdem an einem Glücksrad.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.