Veranstalter hadern mit Standort

Mehlwürmer gefällig? Erstes Streetfood-Festival in Sooden überrascht

+
Keine Scheu vor gegrillten Mehlwürmern hatten Thalia (7, von links), ihr Bruder Joshua (11) und Anny (9).

Gegrillte Mehlwürmer gefällig? Oder lieber eine Portion knusprige Heuschrecken? Beim ersten Streetfood-Festival in Bad Sooden-Allendorf gab es Essen für Mutige und für Genießer.

Was für den mitteleuropäischen Otto Normalverbraucher eher unter die Kategorie „Igitt“ fällt, gilt in anderen Ländern als die feinste Delikatesse. Die Qual der Wahl hatten am Wochenende in Bad Sooden-Allendorf zahlreiche Besucher des 1. Street-Food-Festivals, was frei übersetzt so viel bedeutet wie Schlemmen unter freiem Himmel.

Vom Insektenlutscher über Shrimps bis hin zu einem saftigen Stück Fleisch vom Elch, Biber oder Strauß waren nicht nur exotische Gerichte zu haben, sondern natürlich auch das, was hier gemeinhin an Imbissständen angeboten wird: Bratwurst, Burger, Pommes & Co.

Unmut über Veranstaltungsort

Mit dem etwas abgelegenen alten Festplatz in Sooden als Veranstaltungsort waren die „Bigfood-BBQ and friends“ so ganz glücklich nicht, sondern wären lieber in den zentral gelegenen Landivisiau-Park in Allendorf gegangen, gestanden die Organisatoren Wolfgang und Bernd Kater aus Schwalmstadt.

Mit ihrem Smoker genannten Grill sind sie seit 15 Jahren deutschlandweit unterwegs und haben seit vergangenem Jahr diese Festivals selbst in die Hand genommen, indem sie Städte in einem Radius von 150 Kilometern bedienen.

Nahrhaftes in fester und flüssiger Form wurde an einem Dutzend Stände angeboten, für Feinschmecker auch erlesener Trüffelkäse oder fruchtige Weine.

An 32 Bierzeltgarnituren konnten es sich die Besucher gemütlich machen und wurden auch noch musikalisch unterhalten von dem 27-jährigen Sänger David Heller aus Großalmerode.

Die nach Sontra dritte Veranstaltung im Werra-Meißner-Kreis wird im März des kommenden Jahres in Witzenhausen steigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.