Abgestellte Lkw fangen Feuer - Fahrer erleiden Rauchgasvergiftung

+

Bad Sooden-Allendorf. Zwei Verletzte forderte am frühen Freitagmorgen der Brand zweier Lastwagen auf einem Tankstellengelände an der Bundesstraße 27 in Bad Sooden-Allendorf.

Beide Fahrer erlitten nach ersten Erkenntnissen eine Rauchgasvergiftung und wurden in Krankenhäuser gebracht.

Aktualisiert um 9.49 Uhr

Wie die Badestädter Feuerwehr berichtete, wurde sie um 2.11 Uhr alarmiert. Das Führerhauses eines Lastwagens hatte laut Polizeimitteilung aus bisher ungeklärter Ursache zu brennen begonnen. Die Flammen griffen auf das Führerhaus eines daneben abgestellten Sattelzuges über. Dessen Fahrer konnte das nicht mehr verhindern, obwohl er noch versucht hatte, sein Fahrzeug umzuparken.

Die Feuerwehr fand beim Eintreffen zwei in Vollbrand stehende Zugmaschinen vor. Mit mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz bekämpften die Retter mit Löschschaum die Flammen. Nach 45 Minuten war das Feuer gelöscht, es folgten allerdings noch mehrere Nachlöscharbeiten.

Die Feuerwehren aus Bad Sooden-Allendorf, Kleinvach, Ellershausen und Oberrieden waren im Einsatz, Unterstützung gab es durch Tanklöschfahrzeuge der Wehren Witzenhausen und Eschwege. Insgesamt waren 69 Kräfte im Einsatz. Die Kripo nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf. Der Schaden wird von der Polizei auf mehrere 100 000 Euro geschätzt. (sff)

Abgestellte Lkw fangen Feuer

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.