Einbruchsversuche über das Wochenende scheitern

Glastüren zweier Einkaufsmärkte in Sooden halten Gewalt stand

Bad Sooden-Allendorf. Zwei Einkaufsmärkte an der Werrastraße in Sooden waren über das Wochenende Ziel von Unbekannten, die einbrechen wollten, in beiden Fällen aber scheiterten.

Wie die Polizei berichtete, versuchten die Täter beim Lidl-Markt, die Haupteingangstür gewaltsam aufzubrechen. Dazu schlugen sie mit Steinen mehrfach gegen die Glasfront. Die Schreiben wurden dadurch zwar erheblich beschädigt, hielten aber letztlich stand. 

Auch beim Tegut-Markt gingen die Täter rabiat vor: Dort wollten sie durch den Eingang zum Getränkemarkt in das Gebäude gelangen. Auch dort wurde die Glastür mit einem Stein „bearbeitet“ und teilweise derart beschädigt, dass sich die Scheibe nach innen wölbte. Sie hielt aber dennoch stand.

Als Tatzeitraum gibt die Polizei Samstag, 21.30 Uhr, bis Montag, 5.40 Uhr, an.

Der Schaden an den betroffenen Sicherheitsverglasungen wird von der Polizei auf insgesamt rund 2500 Euro geschätzt.

Hinweise:Kripo Eschwege, Tel. 0 56 51 / 92 50.

Rubriklistenbild: © Daniel Maurer / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.