Wegen Lebensgefahr: Höhle Hohlstein bleibt gesperrt

Vorsichtig Steinschlaggefahr: Die Höhle Hohlstein zwischen den Bad Sooden-Allendörfer Stadtteilen Hilgershausen und Kammerbach ist vorerst auf Dauer gesperrt. Foto: Forbert

Hilgershausen. Die Höhle Hohlstein, ein bei Wanderern und Naturfreunden beliebtes Ziel im Wald am Wegesrand zwischen den Bad Sooden-Allendörfer Stadtteilen Hilgershausen und Kammerbach, ist vorerst auf Dauer gesperrt.

Grund für die Anordnung der Stadt: „wegen Steinschlags und Lebensgefahr“. Sogar der Zugangsbereich zu der Höhle, der unterhalb einer Felswand über ein paar Treppenstufen hinab zu erreichen ist, darf nicht betreten werden.

Nachdem die Bauverwaltung den Steinschlag festgestellt hatte, bei dem einige bis zu 50 Zentimeter durchmessende Steine bis in den Eingangsbereich der Unterwelt gerollt waren, wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. Demzufolge gibt es verschiedene Gefährdungsbereiche. Darauf hin sperrte das Bauamt im November den Zugang mit einem Bauzaun ab.

Üblicherweise ist die Höhle von Mitte September bis Mitte Mai geschlossen, damit die darin überwinternden Fledermäuse nicht gestört werden, ansonsten aber zugänglich.

An der Sperrung wird sich nun vorerst nichts ändern, auch wenn es Bestrebungen gibt, den Steinschlag zu bannen. Im November hatten Bauamt, Hilgershausens Ortsbeirat, Revierförster und das Ingenieurbüro, das das Gutachten erstellt hat, schon gemeinsam beraten. Mittlerweile liegt ein Angebot zur Sicherung der bis zu 25 Meter hohen Felswand und vor allem der Flanken des Hanges vor. Es beläuft sich nach Angaben von Bauamtschef Helmut Franke auf rund 42 000 Euro.

Dieses Geld steht im Haushalt 2017 nicht zur Verfügung. Doch werde zurzeit zusammen mit dem Geo-Naturpark Frau-Holle-Land nach Möglichkeiten einer Förderung gesucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.