Ballonaktion der evangelischen Kirchengemeinden zu Himmelfahrt

In Bad Sooden-Allendorf gehen Wünsche in die Luft

+
Noch am Boden: Viele bunte Luftballons verteilte auch Soodens Pfarrer Dr. Daniel Bormuth auf dem Kirchplatz in Allendorf. 

Himmelfahrt wurde am gleichnamigen Tag von den evangelischen Kirchengemeinden in Bad Sooden-Allendorf wörtlich genommen. Es gab erstmals eine Aktion, bei der Wünsche per Luftballons gen Himmel geschickt wurden.

Nein, 99 Luftballons, die einst Nena besungen hat, sind es nicht geworden. Aber immerhin 81 stiegen am Donnerstag in den stahlblauen Himmel über der St.-Crucis-Kirche in Allendorf. Die bunten Ballons beförderten zum Teil fantasievoll gestaltete Wunschkarten ins Firmament und sollen nach dem Willen der Absender beim lieben Gott ankommen, damit er die Bitten erhöre. Auf dem Kirchplatz und im angrenzenden Bibelgarten verfolgten zahlreiche Gläubige das farbenfrohe Schauspiel.

Das spektakuläre Himmelfahrtskommando hatten sich die vier evangelischen Geistlichen von Bad Sooden-Allendorf einfallen lassen, die mit Gefolge im Kirchturm die 201 Stufen bis in eine Höhe von 45 Metern erklommen. Unter Trompetenklängen flogen die mit Helium gefüllten Ballons bei sanften südlichen Winden ihrem Ziel entgegen. Dass „die blöde Corona-Zeit“ bald vorbei sein möge, war ein häufig so oder in ähnlicher Form niedergeschriebener Wunsch.

Ein anderer Text offenbarte die Sehnsucht, wieder mal einen „richtigen“ Gottesdienst feiern zu können. Gebeten wurde um Gesundheit, Frieden in der Welt und „ewige Liebe untereinander“. Und auch mit diesem Anliegen wurde der Allmächtige konfrontiert: dass er Demut, Bescheidenheit, Solidarität und Dankbarkeit gerecht verteilen möge unter den Menschen.

Auf den ersten Blick weniger begeistert sein dürfte der liebe Gott von dem Wunsch eines kleinen Mädchens: „Hexen“ will es können. Erst auf der zweiten Karte präzisierte das Kind sein Begehren: Dass Schule und Unterricht „wieder normal sind“ und dass es jenen Menschen, die am Coronavirus gestorben sind, „gut geht im Himmel“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.