1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Bad Sooden-Allendorf

Jawort in majestätischem Ambiente: Trauungen auf Schloss Rothestein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Cortis

Kommentare

Hochzeit im Schloss: Standesbeamtin Jelena Schreiber nimmt Darleen Dylla und Heinrich Würfel das Eheversprechen ab.
Hochzeit im Schloss: Standesbeamtin Jelena Schreiber nimmt Darleen Dylla und Heinrich Würfel das Eheversprechen ab. © Chris Cortis

Im majestätischen Ambiente von Schloss Rothestein haben sich am Wochenende Darleen Dylla (27) und Heinrich Würfel (34) das Jawort gegeben. Die zwei, die bereits ihr Eigenheim in Eschwege bezogen haben, sind das dritte Paar, das die malerische Schlossanlage für den „schönsten Tag ihres Lebens“ ausgewählt hat, nachdem das Bauwerk im neugotischen Stil seit Kurzem wieder für standesamtliche Trauungen zur Verfügung steht.

Bad Sooden-Allendorf –Die junge Frau, die im Online-Marketing tätig ist, und ihr Angetrauter, der sich mit seinem gleichnamigen Vater die Geschäftsführung eines Metallbau-Unternehmens in Sontra teilt, haben sich vor sechs Jahren bei einem Sommerurlaub auf Mallorca kennengelernt. Schon drei Wochen nach dem Aufenthalt auf der Balearen-Insel trieb es Heinrich Würfel in die Arme von Darleen, die damals noch in Bochum zu Hause war und ursprünglich aus Unna stammt.

Noch vor der Mallorca-Reise hatte die Mutter ihre Tochter „gewarnt“, sie möge nicht mit einem Mann zurückkehren, der weiter entfernt wohne als 50 Kilometer. Aber die Liebe war stärker und überwand auch dieses „Hindernis“ und die mehr als 200 Kilometer zwischen Nordhessen und dem Kohlenpott – eine Distanz, die zunächst nur eine Fernbeziehung erlaubte.

70 Hochzeitsgäste im Schloss

Das Eheversprechen abgenommen wurde dem Brautpaar von der Bad Sooden-Allendorfer Standesbeamtin Jelena Schreiber, die in der imposanten Eingangshalle des Schlosses auch knapp 70 Hochzeitsgäste willkommen hieß. Die erfreuten sich an der musikalischen Umrahmung der Zeremonie und am Live-Gesang.

Knapp fünf Jahre hatte Schloss Rothestein im Dornröschenschlaf gelegen, ehe es im vergangenen Jahr von dem Kasseler Unternehmer-Paar Alexander Djukic und Anika Freund-Djukic wach geküsst worden war. Seitdem haben die neuen Eigentümer schon viel Geld investiert in die Restaurierung der repräsentativen Räumlichkeiten. Außerdem haben sie aus der 2,5 Kilometer langen Schlaglochpiste rauf zum Schloss wieder eine Straße machen lassen, die gefahrlos zu befahren ist.

Prompt wurde die Zahl der Heiratswilligen auf Rothestein immer länger. Die nächste Hochzeit findet dort schon am kommenden Donnerstag statt.

Auch interessant

Kommentare