Auf nasser Fahrbahn weggerutscht

Motorradfahrer bricht sich in Bad Sooden-Allendorf Schlüsselbein und Rippen

+

Mit Knochenbrüchen wurde ein Motorradfahrer heute Mittag ins Krankenhaus eingeliefert. Er war auf der nassen Fahrbahn der B 27 bei Oberrieden weggerutscht.

Der 62-jährige Motorradfahrer aus Oerlinghausen befuhr die B 27 von Bad Sooden-Allendorf in Richtung Witzenhausen gegen 13 Uhr, berichtet die Polizei. 

In der Gemarkung von Oberrieden überfuhr das Motorrad eine "Dehnungsfuge die quer zur Fahrbahn verläuft und teilweise mit Bitumen verschmiert ist". Beim Überfahren rutschte auf der nassen Fahrbahn das Vorderrad des Motorrades weg, worauf der Fahrer stürzte und sich Schlüsselbein und Rippen brach, heißt es im Polizeibericht. 

Der Sachschaden wird mit rund 1500 Euro angegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.