Puristische Show und tolle Stimme

Fans feiern Sängerin Lea beim Konzert in Bad Sooden-Allendorf

Mittelpunkt der Show: Sängerin Lea trat in Bad Sooden-Allendorf zwei Mal an einem Tag auf.
+
Mittelpunkt der Show: Sängerin Lea trat in Bad Sooden-Allendorf zwei Mal an einem Tag auf.

Die Chartstürmerin Lea gastierte beim Soundgarten in Bad Sooden-Allendorf.

Bad Sooden-Allendorf – In einem langen schwarz-braunen Kleid und weißen Turnschuhen, mit blondem Bob und Ponyfrisur fegt Lea am Samstagabend über die Bühne. Die Arme der Zuschauer schwingen im Takt zu „Wunderkerzenmenschen“ mit. Einige Fans singen mit, während zwischen den Wolken noch ab und an die Sonne durchblinzelt.

Kurz nach 20 Uhr begrüßt Lea ihr Publikum am Klavier mit dem Song „3 Uhr nachts“, nachdem Musikerin Luna mit einem zwanzigminütigen Programm bereits für die Einstimmung gesorgt hat. Leas Klavier steht auf einer kleinen Vorbühne, sodass die Sängerin näher an den Zuschauern sitzt. Es ist Leas zweites Konzert – nach einem Auftritt am Nachmittag – an diesem Tag in Bad Sooden-Allendorf und schon beim zweiten Lied „Leiser“ zieht es die Sängerin in die Menge. 800 Menschen lauschen an diesem Abend Songs wie „Sieben Stunden“, „Heimweh nach wir“ oder „Treppenhaus“. Mit „Wenn du mich lässt“ stellt die gebürtige Kasselerin ein Stück ihres neuen Albums vor, das sie für August ankündigt.

Trotz aufwendiger Technik ist die Akustik des Konzerts eher leise, bietet dafür den Zuschauern aber noch die Möglichkeit, sich zu unterhalten.

Da die Band sehr in den Hintergrund gerückt ist, hat Lea Mühe, die große Bühne auszufüllen. Umso schöner ist es, dass sie einige Songs am Klavier singt. Einer davon ist „Elefant“, den die Wahl-Berlinerin ihren Eltern widmet. Als besondere Überraschung hat die Sängerin eine Verlosung vorbereitet, bei dem der Gewinner ein Wohnzimmer-Konzert bekommt. Den Erlös möchte die Sängerin ihrer Live-Crew zukommen lassen, um deren finanzielle Verluste durch die Corona-Pandemie auszugleichen.

Zu „Beifahrersitz“ holt Lea noch einmal Luna zu sich auf die Bühne, die den Refrain mit ihrer Stimme begleitet. Nachdem auf den Titel „Ok“, in dem es um Selbstannahme geht, laute Zugaberufe folgen, beendet Lea das eineinhalbstündige Konzert mit „Nichts ist so schön wie mit dir“.

Dem Publikum gefiel der Auftritt. Nicole Denn fand das Konzert: „Mega toll. Es herrschte eine familiäre Stimmung, als ob man bei Lea im Garten wäre.“ Für Louisa Hühnert war Lea „super sympathisch. Sie hat eine tolle Show gemacht, auch ohne großen Aufwand“. „Ich bin total begeistert“, meinte Claudia Simon, „Lea hat eine super Stimmung gemacht und das in dieser tollen Atmosphäre des Soundgartens“. Und Britta Hohmann resümierte: „Lea hat eine tolle Stimme und sie ist eine kleine Geschichtenerzählerin.“ (da)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.