Schneefront in Bad Sooden-Allendorf: Unfall und gesperrte Straße

+
Straßenmeisterei im Einsatz: Die wegen der Schneelast auf die Straße durch den Großen Hain gestürzten Bäume wurden am Montagvormittag beiseite geräumt.

Bad Sooden-Allendorf. Der Schnee, der am Sonntag zwischen 19 und 21 Uhr insbesondere auf Bad Sooden-Allendorf traf, hat auch für Beeinträchtigungen im Straßenverkehr gesorgt.

Der Schnee kam von Westen über Hessisch Lichtenau und den Hohen Meißner. Neben Bad Sooden-Allendorf war auch das östliche Meißnervorland und Werratal betroffen.

Die Straße durch den Großen Hain zwischen der Kernstadt und Kammerbach wurde gesperrt, weil Bäume wegen Schneebruchs die Fahrbahn blockierten. Mitarbeiter der Straßenmeisterei machten sich am frühen Vormittag ans Werk, um die Hinternisse zu beseitigen.

Auch im Riedbachtal zwischen den Stadtteilen Hilgershausen und Oberrieden kam es zu Schneebruch, dort ist der Forst in Zusammenarbeit mit Hessen Mobil im Einsatz.

In Hessisch Lichtenau kam es wegen extremer Straßenglätte durch starken Schnefall laut Polizeibericht auch zu einem Unfall. Danach geriet eine 32-jährige Autofahrerin aus der Lossestadt auf der Spangenberger Straße in Richtung Retterode mit ihrem Wagen ins Rutschen. Der Pkw geriet nach links von der Fahrbahn und landete im Graben. Dabei entstand 500 Euro Schaden am Auto.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.