Bad Sooden-Allendorf zeichnete Leistungsträger aus

+
Sie wurden ausgezeichnet: Gruppenbild von der Sportlerehrung in Bad Sooden-Allendorf.

Bad Sooden-Allendorf. Die Sportlerehrung der Stadt Bad Sooden-Allendorf erfreute sich nicht nur einer großen Resonanz, auch die Erfolge der Geehrten können sich sehen lassen.

„So ein volles Haus wie heute Abend habe ich bei dieser Veranstaltung noch nie erlebt“, sagte Bad Sooden-Allendorfs Bürgermeister Frank Hix, als er zu Beginn der diesjährigen Sportlerehrung im Saal des Hochzeitshauses rund 200 Gäste begrüßte. „Das spricht dafür, dass es für die Aktiven unserer Stadt ein sehr erfolgreiches Sportjahr 2014 war.“

Tatsächlich gab es diesmal außergewöhnlich viele herausragende sportliche Leistungen zu ehren – von der Deutschen Meisterschaft im Stabhochsprung und im 3000-Meter-Hindernislauf oder der Vizemeisterschaft im Karate über den zweiten Platz bei den hessischen Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf bis zu Bezirksliga- und Kreismeistertiteln bei den Handballern und Fußballern reichte die Palette.

Außergewöhnlich engagiert: Dafür wurden Bärbel Dach (links) sowie Gerlinde und Klaus Schregel ausgezeichnet. Foto: Schröter

„Der Sport nimmt in unserer Stadt großen und breiten Raum ein und ist somit sehr wichtig“, betonte Hix. Dahinter stecke immer sehr viel Engagement – sowohl von Seiten der Aktiven als auch von Seiten der Trainer und Betreuer. „Wer Erfolg haben will, muss diszipliniert sein, aber auch Teamgeist zeigen“, meinte der Bürgermeister. Komponenten, die auch im Alltagsleben von großer Bedeutung seien. „Deswegen ist es als Stadtrat unsere Pflicht, aber auch eine große Ehre, erfolgreiche Sportler auszuzeichnen, die ja schließlich gleichzeitig auch Werbeträger für unsere Stadt sind“, so Hix.

Anders als in den Vorjahren waren die Ehrungen diesmal in drei Kategorien eingeteilt. Eine Goldene Urkunde bekam, wer in einem Wettkampf auf Bundesebene mindestens Sechster wurde. Ausgezeichnet wurden hier: Juliane Schulze (SSC BSA/Stabhochsprung), Ronja Böhrer (SSC BSA/1500m-Hindernislauf), Eduard Quint (Ken Budo Heiligenstadt/Karate), Marlon Henze (Ken Budo Heiligenstadt/Karate).

Silber gab es für die Plätze eins bis drei auf Landesebene und Bronze für Titel auf Bezirks- oder Kreisebene. In einer Sonderkategorie zeichnete die Stadt mit Bärbel Dach sowie dem Ehepaar Gerlinde und Klaus Schregel auch drei Mitglieder der TSG Bad Sooden-Allendorf mit einer Goldmedaille aus, die seit mehreren Jahrzehnten Außerordentliches im Bereich des Ehrenamtes leisten.

Der besondere Dank von Hix ging am Ende an Susi Hottenroth, Annerode Wernick, Petra Rockoff und Bärbel Dach von der TSG für die Organisation der Sportlerehrung sowie an die zahlreichen Sponsoren, „ohne die wir diese Veranstaltung angesichts der leeren Stadtkasse gar nicht mehr ausrichten könnten.“

HINTERGRUND

Silberne Urkunde: Tom Bange (SSC BSA/Stabhochsprung), Arleen Schüßler (SSC BSA/Stabhochsprung), Philip Hennemuth (SSC BSA/Blockmehrkampf), Maximilian Lang (SSC BSA/Diskuswerfen), Celina Hübenthal (SSC BSA/Stabhochsprung), Jascha Riedinger (SSC BSA/Stabhochsprung), Sebastian Neumann (SSC BSA/2000m-Hindernislauf), Laura Quint (Karate/Ken Budo Heiligenstadt).

Bronzene Urkunde: Finnja Coldewe (SSC BSA/800m-Lauf), Thea Gries (SSC BSA/800m-Lauf), Frederik Müller (SSC BSA/100m und 200m-Lauf), Hannah Scharf (SSC BSA/100m-Lauf), Renate Würzler (Schützenverein Eschwege/Sportschießen), U18-Schulmannschaft „Jugend trainiert für Olympia“ (SSC BSA/Leichtathletik), Handballdamen TSG BSA (Bezirksklassenmeister), Handball-E-Junioren TSG BSA (Bezirksklassenmeister), Fußball-A-Junioren TSG BSA (Kreismeister Feld), Fußball-B-Junioren TSG BSA (Kreismeister Feld und Halle), Fußball-E-Junioren TSG BSA (Kreismeister Feld), Tischtennis-Herren TSG BSA (Kreismeister), Skipping Worms (TSG BSA/Rope Skipping), Schützengesellschaft BSA (Kreismeister Großkaliber Pistole und Revolver), Tennis-Herren 40 TC BSA (Verbandsliga-Meister).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.