1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Bad Sooden-Allendorf

„Zeynep“ hinterlässt im Werra-Meißner-Kreis umgestürzte Bäume

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Forbert, Christoph Cortis

Kommentare

Umgestürzte Lärche liegt quer über Straße durch den Großen Hain.
Die Straße durch den Großen Hain westlich von Bad Sooden-Allendorf war wegen einer umgestürzten Lärche stundenlang nicht passierbar. © Chris Cortis

Sturmtief „Zeynep“ hat den Werra-Meißner-Kreis mit Schäden weitgehend verschont. Außer etlichen umgestürzten Bäumen und unzähligen herabgefallenen Ästen wurde am Wochenende nichts gemeldet.

Werra-Meißner - Lediglich am Freitagnachmittag wehte eine Windböe zwischen Wendershausen und Witzenhausen von einem Gespann den Anhänger von der Fahrbahn aufs Feld, wodurch 2200 Euro Schaden entstand.

Außerdem versperrte eine umgeknickte Lärche bis zum Samstagnachmittag die Strecke von Bad Sooden-Allendorf durch den Großen Hain ins Meißnervorland.

Und am Sonntagvormittag blockierten zwei Bäume die Straße zwischen Quentel und Eiterhagen. Die Feuerwehr kümmert sich um das schnelle Beseitigen der Hindernisse. (sff/zcc)

Auch interessant

Kommentare