Nächtliche Suchaktion

Vermisst in Bad Sooden-Allendorf: 80-Jähriger nach nächtlichen Hubschraubereinsatz gerettet

Ein Polizeihubschrauber war an der Vermisstensuche beteiligt. Dank der Wärmebildkamera konnte der Vermisste entdeckt werden. (Symbolbild)
+
Ein Polizeihubschrauber war an der Vermisstensuche beteiligt. Dank der Wärmebildkamera konnte der Vermisste schließlich entdeckt werden. (Symbolbild)

Am Freitag (22.01.2021) wurde ein älterer Mann aus Bad Sooden-Allendorf als vermisst gemeldet. Die Polizei fand ihn nachts in einem Stück Wald.

Bad Sooden-Allendorf - Glück im Unglück hatte ein 80-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf am Freitagabend, als er nach einem Sturz beim Spaziergang hilflos im Wald war. Nach Mitternacht wurde er von einem Polizeihubschrauber mit der Wärmebildkamera gesichtet. Mit Unterkühlung wurde der Gerettete im Klinikum Werra-Meißner eingeliefert.

Laut Polizeibericht war der 80-Jährige, der als orientierungsfähig gilt und mitunter im Wald spazieren geht, am Abend von seinem Ausflug nicht zurückgekehrt und wurde als vermisst gemeldet.

Mann aus Bad Sooden-Allendorf vermisst: Er stürzte im Wald - Hubschrauber der Polizei im Einsatz

Daraufhin startete die örtliche Feuerwehr um 20.20 Uhr umfangreiche Suchmaßnahmen, unterstützt von einem Hubschrauber der Polizei. Mit der Wärmebildkamera wurde der Mann dann in der Nacht gegen 1.50 Uhr am Hang unterhalb der Westerburg gesichtet, wo er nach einem Sturz hilflos liegen geblieben war. Durch die Hanglage gestaltete sich die Rettung schwierig. (zlr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.