Vier Dorfgemeinschaftshäuser werden auf Vordermann gebracht

Vor Veränderungen: Das Dorfgemeinschaftshaus von Kleinvach soll, wie die Gemeinschaftseinrichtungen von Dudenrode, Kammerbach und Orferode auch, nicht nur eine neue Eindeckung bekommen. Die Dorferneuerungsprojekte starten, wie Bürgermeister Frank Hix (von links) und Stadtbauamtschef Helmut Franke hier Vorsitzendem Erkan Kirmizigül vom Betreiberverein „Wir für uns - Kleinvach“ schon sagten, noch in diesem Jahr. Foto: Forbert

Bad Sooden-Allendorf. Die mangels Geld stark eingeschränkte Dorferneuerung in den Stadtteilen von Bad Sooden-Allendorf kann, was die kommunalen Projekte betrifft, in diesem Jahr auf einen Schlag erledigt werden.

Mit den notwendigsten Arbeiten, um zumindest die Dorfgemeinschaftshäuser von Dudenrode, Kammerbach, Kleinvach und Orferode auf Vordermann zu bringen, soll schon bald begonnen werden.

„Die Anträge sind schon gestellt“, sagt Bauamtsleiter Helmut Franke. Sobald das Geld vom Landkreis bewilligt ist, gehe es los mit den Ausschreibungen.

Startschuss könnte schon im Juni sein. Denn das Geld für den städtischen Anteil war schon im Haushalt veranschlagt und steht daher bereits zur Verfügung, sagt Bürgermeister Frank Hix (CDU).

Wegen der Dringlichkeit der Schäden an allen Gemeinschaftshäusern habe man sich dazu entschlossen, dass gleichzeitig repariert und erneuert und umgestaltet wird. Dann wären fast alle öffentlichen Dorferneuerungs-Projekte bereits in diesem Jahr abgehakt. Lediglich im Stadtteil Ahrenberg könnte sich die geplante Aufwertung der Dorfplatzmitte bis ins nächste Jahr verzögern. Die 15.000 Euro dafür sind nämlich erst im Haushalt 2015 eingestellt.

Unbenommen von den städtischen Projekten können private Maßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung in den Stadtteilen noch später beantragt und ausgeführt werden. Das Förderprogramm des Landes läuft noch bis Ende des Jahrzehnts, Anträge können bis zum 30. September 2018 gestellt werden.

In Kleinvach wurde vom neuen Trägerverein für das Dorfgemeinschaftshaus, dem Verein „Wir für uns - Kleinvach“, schon einiges in Eigenleistung im Inneren gemacht - in Eigenleistung und ohne Geld der Stadt, wie Vereinsvorsitzender Erkan Kirmizigül sagt.

Auch in den anderen Stadtteilen haben die Trägervereine und engagierte Bürger schon Bereitschaft signalisiert, mit Eigenleistungen zum Erhalt der Einrichtungen beizutragen.

Kleinvach

Das Dorfgemeinschaftshaus wird neu eingedeckt, die Fenster werden teilweise ausgetauscht, Fachwerk und Putzfassade erhalten einen neuen Anstrich. Vor dem Gebäude an der Brückenstraße wird die Freifläche zu einem Mehrgenerationen-Platz umgestaltet, am Südgiebel wird eine Terrasse mit behindertengerechtem Zugang durch eine Rampe gebaut. Dafür verschwinden Volleyballplatz und Gastank.

Dudenrode

Ein Satteldach soll das Flachdach des Haus des Gastes genannten Dorfgemeinschaftshauses an der Meißnerstraße ersetzen. Das ist der wichtigste Punkt, womit sich auch das Gebäude besser ins Ortsbild einfügt. Zudem sollen alle Fenster und Außentüren ausgetauscht, die abgehängte Decke sowie die Beleuchtung im Saal erneuert werden. Ferner sind in geringem Umfang noch Bauschäden zu sanieren.

Orferode

Die Sanierung der durchfeuchteten Flurwände im Kellergeschoss samt Nachputzarbeiten ist ein Punkt, der im Dorfgemeinschaftshaus an der Dohlsbachstraße zu erledigen ist. Außerdem gibt es neue Toiletten im Kellergeschoss. Weiterhin sind das Erneuern des Daches und der Abdichtung des Vordaches, der Anstrich der Fassade und der Austausch der Haustür geplant. Und Brandschutztüren sind nachzurüsten.

Kammerbach

Oben wird das Dach neu eingedeckt und die Dachrinnen werden ausgetauscht, unten die Schäden am Sandsteinsocken und an der Fachwerkfassade repariert. Für das Dorfgemeinschaftshaus Am Schulbrunnen ist zudem vorgesehen, die Elektro-Installation zu sanieren, die Lampen auszutauschen, die Schornsteinköpfe zu verkleiden und die Fenster zu erneuern. Zudem soll der Saal schallschluckende Decken erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.