Musikprojekt feiert mit mehr als 500 Menschen

Vize: Release-Party für neuen Song beim Soundgarten in Bad Sooden-Allendorf

Begeisterte seine Zuschauer: DJ Johannes Vimalavong.
+
Begeisterte seine Zuschauer: DJ Johannes Vimalavong.

Auf den Stühlen hält es am Freitagabend keinen mehr, auf dem Gelände des ausverkauften Soundgartens. Die Beats von DJ Johannes Vimalavong bringen jeden zum Tanzen. Getaucht in Nebel und bunte Laserstrahlen springen die Zuschauer in die Luft und reißen die Arme hoch.

Bad Sooden-Allendorf – Doch der Höhepunkt des Abends spielt sich für einige Fans schon vor der Show ab, denn DJ Johannes mischt sich direkt unter das Publikum. Er stammt aus Küllstedt in Thüringen und freut sich, auf jeden Auftritt in der Nähe seiner Heimat. Ohne Berührungsängste lässt er sich mit Fans fotografieren und gibt Autogramme.

Die Musik von DJ Johannes und Produzent Vitali Zestovskih lässt sich im Bereich Electronic Dance Music einordnen, aus der sie die Stile Slap-House und Prock-House entwickelten. „Wir haben im letzten Jahr viele neue Tracks rausgebracht, doch erst jetzt bekommen wir bei den Live-Auftritten euer Feedback“, so der DJ auf der Bühne, der am Freitag erstmals die neue Nummer „Way back home“ die in Zusammenarbeit mit Sängerin Anna Grey entstanden ist, vorstellte.

Obwohl Vize am Abend noch weiter nach Bad Lausick reiste, gab er nach zwei Stunden noch drei Zugaben. Josephine Schilling fand das Konzert: „Mega! Einzigartig für die Gegend und es hat sich richtig gelohnt“. Olga Müller war mit der Familie da und ist begeistert: „Wir wohnen nur zwei Minuten entfernt und waren schon oft hier. Wir unterstützen den Soundgarten sehr gern“. „Vize war wirklich gut. Man hat gemerkt, dass er erst warm werden musste, aber nach der Corona-Pause müssen wir alle wieder locker werden.“, resümiert Olga Oberthür.  (da)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.