Tour über 17 Kilometer

„Tag des Wanderns“ findet trotz Corona-Pandemie in Bad Sooden-Allendorf statt

Wandergruppe in Bad Sooden-Allendorf anlässlich des Tags des Wanders
+
Auch in Bad Sooden-Allendorf wurde der bundesweite „Tag des Wanderns“ begangen.

Was ihnen im Mai wegen der Corona-Pandemie noch versagt war, haben am Freitag am bundesweiten Tag des Wanderns knapp 30 Wandersleut’ in Bad Sooden-Allendorf nachgeholt.

Bei Sonnenschein und idealen Temperaturen überwanden sie auf der 17 Kilometer langen Strecke mehr als 400 Höhenmeter. Vorbei an Streuobstwiesen, Feldern und durch dichten Wald, fütterte Wanderführer Peter Drechsler die Teilnehmer mit Informationen. Ältester Wanderer war der 94-jährige Wolfgang Nieselt. Gut zu Fuß zeigten sich auch Bürgermeister Frank Hix und die neue Kurdirektorin Annette Klingebiel. Unterwegs reichte Erster Stadtrat Günter Leis eine Stärkung. (zcc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.