Sommer-Ferienspiele finden statt: Ideen sind gefragt

Vorbereitung der Ferienspiele 2015: Im Jugendzentrum Bad Sooden-Allendorf präsentierten (von links) Norbert Woltmann (Awo-Jugendförderung), Daniel Schindewolf (Schulsozialarbeit Rhenanus-Schule) und Bürgermeister Frank Hix das Konzept. Foto: Forbert

Bad Sooden-Allendorf. Gute Nachrichten für Kinder: Die Ferienspiele in Bad Sooden-Allendorf finden statt. Daran gibt es kein Zweifel, weil auch die Finanzierung gesichert ist.

Das wurde bei einer Pressekonferenz der beiden Hauptorganisatoren Norbert Woltmann (Awo-Jugendförderung) und Daniel Schindewolf (Schulsozialarbeit der Rhenanus-Schule) sowie Bürgermeister Frank Hix auf HNA-Anfrage erklärt.

Ein geringer Teil der Ausgaben werde über die Teilnehmergebühr - es wird der obligatorische Obolus von einem Euro erhoben - finanziert, ansonsten durch das Geld von Stadt und Kreis gedeckt. Für die ehrenamtlich tätigen Teamer gebe es sogar eine Aufwandsentschädigung, sagt Woltmann.

Schon jetzt wollen die Macher den Eltern signalisieren, dass im Prinzip fast komplett die sechs Sommerferienwochen mit Programm abgedeckt sind.

In den ersten beiden Wochen (ab 27. Juli) finden die Ferienspiele in der bekannten Form und traditionell in Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen statt.

In der dritten Woche, der Erntefestwoche, bietet die evangelische Kirche eine dreitägige Freizeit an, in der vierten und fünften Woche wartet der Hort mit einem Angebot auf. Und zum Abschluss findet eine Kinderbibelwoche der Kirche statt.

Alle Angebote sollen wieder im gemeinsamen Programmheft zu finden sein. Es soll Anfang Juni fertig sein und auch in den Schulen verteilt werden. Noch gibt es die Möglichkeit, das Programm zu bereichern, rufen Woltmann und Schindewolf die Vereine auf, sich mit eigenen Angeboten und Projektideen für jeweils drei Stunden oder auch gern mit einer ganztägigen Aktion einzuklinken. Das könne, unterstützt Bürgermeister Hix den Appell, auch den Vereinen das eine oder andere neue Mitglied bescheren.

Angesprochen werden mit den Ferienspielen alle Sechs- bis 15-Jährigen.

Aber auch noch Teamer, die Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben, können sich melden. Anmeldeschluss ist Freitag, 8. Mai.

Im vorigen Jahr nahmen an den zehn Ferienspiel-Tagen zwischen 9 und 16 Uhr 135 Kinder und Jugendliche teil.

Kontakt: Daniel Schindewolf, Tel. 0 56 52 / 91 99 89, E-Mail: sozial.bsa.wmk@t-online.de; Norbert Woltmann, Tel. 0 56 52 / 27 27, E-Mail: juz.bsa@gmx.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.