1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Bad Sooden-Allendorf

Wiedersehen mit Johannes Oerding in Bad Sooden-Allendorf

Erstellt:

Von: Stefan Forbert

Kommentare

Johannes Oerding bei seinem Auftritt 2021 in Bad Sooden-Allendorf.
Johannes Oerding wird am 15. Juli beim Soundgarten-Open-Air 2023 sein neues Album „Plan A“ präsentieren. Unser Bild zeigt den Popsänger bei seinem Auftritt 2021 in Bad Sooden-Allendorf. © Diana Haeseler

Auch wenn längst nicht sicher ist, dass der Veranstalter Hessensound das Bootshaus an der Werra bei Allendorf schon ab dem nächsten Jahr zumindest für fünf Wochen nutzen kann, ist jetzt schon sozusagen amtlich: Auch 2023 findet in der Badestadt wieder das Open-Air-Festival Soundgarten statt. Denn das Eschweger Event-Unternehmen Hessensound kündigte den ersten Künstler an und schob gleich noch zwei weitere Musikstars nach, die am Tag davor auf der Bühne am Stadtgraben stehen.

Bad Sooden-Allendorf – Vor zwei Wochen war in der jüngsten Sitzung der Stadtverordneten noch die Rede davon, dass die Nutzung des Bootshauses eine Grundvoraussetzung sei, um an diesem Standort im Bereich des Stadtgrabens auch in Zukunft das Festival ausrichten zu können (wir berichteten). Zumindest für das nächste Jahr sind aber schon Verträge für mindestens zwei Konzerte gemacht.

Laut Hessensound-Pressesprecherin Martina Adler gibt es am 15. Juli 2023 ein Wiedersehen und -hören mit dem Popsänger Johannes Oerding. Er stand schon im Juli 2021 auf der Bühne am Werra-Ufer von Allendorf. „Seine Karrierekurve zeigt seit 20 Jahre steil nach oben, seine Stimme sorgt für Gänsehaut und seine Songzeilen für wunderbare Gefühle“, gibt Adler der Freude des Soundgarten-Teams darüber Ausdruck, dass man den bekannten Künstler wieder verpflichten konnte.

Sie erinnert an Oerdings Konzert auf der Tournee „Lagerfeuer Acoustics 2021“. Nun macht Johannes Oerding mit seiner „Plan A Open Airs 2023“-Tour zwischen Auftritten in Saarbrücken und Fulda Station in der Badestadt.

Bereits für den 14. Juli 2023 wird angekündigt, dass die deutsche Sängerin Zoe Wees auf der Soundgarten-Bühne steht. Als „Special Guest“ bringt sie den simbabwisch-britischer Singer-Songwriter Kelvin Jones mit.

„Zoe Wees ist eine der Ausnahmekünstlerinnen“, sagt Martina Adler, die es „mit ihrer unverwechselbaren Stimme“ auch international bereits zu großem Erfolg gebracht habe. Seit ihrem musikalischen Durchbruch vor drei Jahren berühre Zoe Wees mit ihren Songs und Botschaften Menschen auf eine einzigartige Weise. Ihre Debüt-Single „Control“ erreichte bislang in zehn Ländern Gold- und Platin-Status, ihre Musik verbuche inzwischen mehr als zwei Milliarden Streams weltweit.

Kelvin Jones wird von Hessensound-Sprecherin Adler als „einer der großen Musik-Stars“ beschrieben, die das Internet in den vergangenen Jahren hervorgebracht haben. Trotz seines jungen Alters, er ist 27, singe Jones mit soulvoller Stimme.  

Tickets können ab sofort für 62,04 Euro (Johannes Oerding) beziehungsweise 60 Euro (Zoe Wees) online bestellt werden unter sound-garten.de

Auch interessant

Kommentare