Winterkonzert in Bad Sooden-Allendorf steht bevor

+
Die Proben des Musik- und Fanfarenzugs Frankershausen laufen auf Hochtouren: Musikalisch vorgetragen wird die populäre Reihe der Winterkonzerte. 

Bad Sooden-Allendorf. Der Musik- und Fanfarenzugs Frankershausen probt mit schmetternden Fanfaren für das traditionelle Winterkonzert.

Bedrohlich schmettern die Posaunen, dazu spielen die Trompeten und Flöten - der Musikzug Frankershausen probt gerade für den Höhepunkt des Jahres: Am 27., 28. und 29. Dezember werden die Musiker zum sechsten Mal in Bad Sooden-Allendorf auf der Bühne stehen und das Publikum beim alljährlichen Winterkonzert begeistern.

Geprobt wird dafür seit September dreimal wöchentlich. Der Musikzug unter der Leitung von Otto Koppe wird eine bunte Mischung aus Klassischem und Modernem zum Besten geben. Von Sängerinnen begleitet steht beispielsweise ein Lied von Helene Fischer auf dem Programm, aber auch die Feuerwerksmusik von Händel darf im abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programm der Musiker nicht fehlen.

Ein paar Straßen weiter übt der Fanfarenzug unter der Leitung von Edgar Maurer: Hier dominiert die Marschmusik mit Fanfaren und Pauken, alles aus reinen Naturtönen. Für die Winterkonzerte stehen unterschiedliche Märsche auf dem Programm des Fanfarenzuges: Anlässlich des 60-jährigen Bestehens geben die Musiker einen musikalischen Überblick der letzten 60 Jahre.

Von der traditionellen Marschmusik über die Einführung von Noten bis hin zu konzertanter Fanfarenmusik ist alles dabei. Aber auch südamerikanische Rhythmen wird der Fanfarenzug in das Kultur- und Kongresszentrum nach Bad Sooden-Allendorf bringen. Beim gemeinsamen Konzert werden die beiden Züge jeweils im Wechsel einzelne Stücke spielen, das Programm wird durch einen gemeinsamen Marsch zu Beginn und zum Ende gerahmt.

Das Winterkonzert gehört fest zum musikalischen Kalender der Region: In den letzten Jahren konnten sich die Musiker einer großen Resonanz erfreuen, die Zuschauer ließen sich von der Musik treiben und genossen die tollen Stunden sowie die grandiose Leistung des Musik- und Fanfarenzuges. Auch in diesem Jahr werden die rund 60 Musiker wieder alles geben, um ihr Publikum zu begeistern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.