Gebäude ist sanierungsbedürftig

Auktion: Eichenberger Bahnhof für 7000 Euro

Eichenberg/Hessisch Lichtenau. Für 7000 Euro kann man den Eichenberger Bahnhof kaufen. Die Deutsche Bahn AG will versuchen, das sanierungsbedürftige Gebäude für diesen Preis bei einer Auktion loszuwerden.

Das geht aus dem Katalog des Auktionshauses Karhausen in Berlin hervor.

Ebenso will sich die Bahn vom Bahnhof in Hessisch Lichtenau trennen. Das Gebäude wird für 3000 Euro angeboten. Auktionstermin für beide Häuser ist Montag, 15. April, um 14 Uhr im Meistersaal Am Borsigturm 11, in Berlin-Tegel.

Wer Gebote abgeben will, müsse nicht zwingend persönlich bei diesem Termin anwesend sein, teilte das Auktionshaus auf Anfrage mit. Bis zum Aufruf der jeweiligen Objekte könnten Gebote schriftlich oder telefonisch übermittelt werden. Bisher lägen noch keine Gebote vor, aber es hätten sich schon einige Interessenten gemeldet.

Die Deutsche Bahn habe mehrere erfolglose Versuche unternommen, für die Gebäude Investoren zu finden oder sie anderweitig zu vermarkten, sagte ein Sprecher der Bahn.

Erste Ansprechpartner seien wie sonst auch die Kommunen. Schließlich sei es stets das Ziel, die Bahnhofsgebäude gemeinsam mit den jeweiligen Städten und Gemeinden weiterzuentwickeln. Gelinge all das nicht, versuche die Bahn die Gebäude über ein Auktionshaus zu veräußern. (clm)

www.karhausen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.