1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Bald gibt’s im Naturpark eine Tourist-Info

Erstellt:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Moderner Infopunkt neben traditionellem Kloster: In der Geschäftsstelle des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land wird es ab Ende Mai auch eine Tourist-Information für Besucher und Einheimische geben.
Moderner Infopunkt neben traditionellem Kloster: In der Geschäftsstelle des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land wird es ab Ende Mai auch eine Tourist-Information für Besucher und Einheimische geben. © Sarah Basler

In Germerode gibt es bald eine neue Tourist-Information auf der Klosterfreiheit.

Germerode – Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land wird in seiner Geschäftsstelle auf der Klosterfreiheit in Germerode Ende Mai auch eine Tourist-Information eröffnen. Besucher und Einheimische bekommen hier dann neben zahlreichen Informationsbroschüren und Kartenmaterial auch regionale Produkte von „Holles Schaf“.

Die Tourist-Info ist der zweite Schritt für die geschäftsstelle des Geo-Naturparks. Anfang 2021 wurden die Büroräume der zwölf Mitarbeiter aus der Niederhoner Straße in Eschwege in das moderne Gebäude neben der historischen Klosteranlage verlegt. Die Parkverwaltung hatte einen Ort gesucht, der die Aktivitäten des Naturparks besser widerspiegele. Nach dem Ausscheiden der Communität Koinonia sei der Standort in Germerode, mitten im Geo-Naturpark, als ideal empfunden worden, wie Marco Lenarduzzi, Geschäftsführer des Geo-Naturpark Frau-Holle-Land, berichtete.

Tourist-Info in Germerode wird Ende Mai eröffnet

Ursprünglich sollte schon im April auch die Tourist-Information als Anlaufstelle für die Besucher der Attraktionen rund um Germerode eröffnet. werden. Dringend benötigte Fördergelder ließen aber auf sich warten, sodass sich die Eröffnung um ein ganzes Jahr verschoben hat. „Wir freuen uns jetzt, unsere Gäste aus Nah und Fern bald persönlich vor Ort begrüßen zu können“, sagt Lenarduzzi.

Die Gäste erhalten hier alle wichtigen Informationen für einen Besuch in der Region von Ausflugszielen wie dem Barfußpfad oder der Werratal-Therme über Rad- und Wanderwege, der Kanuinfrastruktur bis hin zur Kirsch- und Mohnblüte. Neben persönlichen Auskünften können auch Anmeldungen zu Naturparkführungen getätigt oder Rad- und Wanderkarten sowie die regionalen Produkte von „Holles Schaf“ erworben werden. „Wer eine Wanderung auf einem der 25 Premiumwanderwegen, dem Werra-Burgen-Steig Hessen oder eine Radtour auf dem Werratal-Radweg plant, sollte – trotz durchgängiger Beschilderung – eine Karte im Gepäck haben“, empfiehlt Sarah Basler, Leiterin der neuen Tourist-Information.

Germerode bekommt neue Tourist-Information

Zu erwerben sind in der neuen Tourist-Information auch die regionalen „Holles Schaf“-Produkte aus dem Naturschutzprojekt „Schaf schafft Landschaft“. Das Sortiment reicht vom fertigen Lammbraten bis zum Frau-Holle-Mohn zum Backen und eignet sich genauso zum Verschenken wie zum Selbstverzehr. „Wir freuen uns, mit der Tourist-Information eine neue Verkaufsstelle zu eröffnen“, sagt Marco Lenarduzzi.

Die Eröffnung der Tourist-Information ist für Ende Mai geplant. Regulär geöffnet hat die Tourist-Information dann wochentags von 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr. Während der Mohnblüte von Mitte Juni bis Mitte Juli und über die hessischen Sommerferien wird zusätzlich samstags und sonntags geöffnet sein.

Bis zur Eröffnung ist jedoch noch einiges zu tun, bestätigt Sarah Basler. Während noch die Handwerker arbeiten, stehen Investitionen in ein Kassensystem und die Technik an.  

von Tobias Stück

Auch interessant

Kommentare