So fahren Bus und Taxen

Baumfällarbeiten: Hoher Meißner bis 20. Oktober nur eingeschränkt befahrbar

Die Baumfällarbeiten am Hohen Meißner haben am Montag begonnen: Waldarbeiter Thomas Schranz und seine Kollegen sorgen dafür, dass die Straße auch im Winter sicher befahrbar ist. Foto: Pflug

Meissner. Seit Montag ist die Landesstraße über den Hohen Meißner abschnittsweise gesperrt. Diese Vollsperrung schränkt auch den Busverkehr auf der Ausflugsbus-Linie 202 (Kassel - Hessisch Lichtenau - Hoher Meißner - Eschwege), die nur an Wochenenden und Feiertagen fährt, erheblich ein.

Der Bus wird umgeleitet und zeitweise durch ein Anrufsammeltaxi (AST) ersetzt werden, sagt Sabine Herms, Pressesprecherin des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV).

Zunächst werden an den beiden Wochenenden 3. bis 5. Oktober und 11. bis 12. Oktober alle Fahrten der Buslinie 202, die normalerweise über Germerode und Vockerode führen, über Frankenhain und Frankershausen umgeleitet. Ab dort wird nach Abterode und weiter wie gewohnt nach Eschwege gefahren.

Nicht bedient werden vom Bus die Haltestellen Abzweig Jugenddorf, Vockerode und Germerode, sagt Herms. Als Ersatz empfiehlt der NVV die fahrplanmäßigen Fahrten der AST-Linie 229.1 (Eschwege - Hoher Meißner). Diese kann bis 30 Minuten vor Abfahrt unter der Telefonnummer 0 56 51 / 7 00 07 bestellt werden. An diesen Tagen wird kein AST-Zuschlag von einem Euro erhoben.

Am Wochenende vom 18. bis 19. Oktober wird der Bereich der Vollsperrung geändert, und die Buslinie 202 muss weiträumig um den Hohen Meißner umgeleitet werden. Von Hessisch Lichtenau kommend wendet der Bus in Velmeden und wird über die Bundesstraße B 7 bis nach Germerode geführt. Ab dort wird über Vockerode und Abterode nach Eschwege gefahren, von Eschwege kommend entsprechend umgekehrt zurück.

Dieser Fahrweg gilt auch für Fahrten, die sonst über Frankenhain und Frankershausen geführt werden. Es entfallen daher alle Haltestellen auf dem Hohen Meißner, auch das AST 229.1 kann von Eschwege aus nur bis zum Schwalbenthal fahren, und nicht bis zum Großparkplatz Hoher Meißner. Gleiches gilt für die Haltestellen in Frankenhain und Frankershausen. Sie entfallen bei der Buslinie 202 ebenso, dorthin kann nur mit dem beschriebenen zuschlagsfreien AST 229.1 (Eschwege - Hoher Meißner) gefahren werden.

Darüber hinaus wird es am 18. und 19. Oktober als Ersatz ein zwischen Hessisch Lichtenau und Hoher Meißner Großparkplatz verkehrendes zuschlagfreies AST-Taxi geben. Dieses steht zu den Bus-Abfahrzeiten der Linie 202 in Hessisch Lichtenau und am Großparkplatz an der Haltestelle bereit und muss nicht telefonisch vorbestellt werden. Gruppenfahrten sind leider nicht möglich, auch Fahrräder können nicht mitgenommen werden.

Die Baumfällarbeiten sollen laut Hessen-Mobil-Sprecherin Daniela Czirjak am Montag, 20. Oktober, abgeschlossen und die Straße wieder befahrbar sein. (red/mia)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.