1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Schüler der Anne-Frank-Schule absolvieren im Wahlpflichtunterricht einen Erste-Hilfe-Kurs

Erstellt:

Kommentare

Herz-Druck-Massage: An einer Puppe probierten die Schüler die Wiederbelebung.
Herz-Druck-Massage: An einer Puppe probierten die Schüler die Wiederbelebung. © Melanie Salewski/nh

Druckverband, stabile Seitenlage, Wiederbelebung: Die Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Schule.

Eschwege – An der Anne-Frank-Schule in Eschwege haben insgesamt 13 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 einen Erste-Hilfe-Lehrgang des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) absolviert. Sie sind allesamt Schüler des Sanitäts-Wahlpflichtkurses von Lehrkraft Christian Becker und verfügen daher bereits über einige Kenntnisse, wenn es darum geht, im Notfall besonnen zu handeln.

„Wir haben die Fortbildung genutzt, um vor allem praktisch zu arbeiten“, berichtet etwa Fin-Ole Schüttemeyer, Sie haben vieles selbst ausprobiert und Fragen gestellt. Das sei sehr effektiv gewesen. Nach einer kurzen Auffrischung in der gesetzliche Verpflichtung zur Ersten Hilfe, Absetzen eines Notrufes sowie Absichern der Unfallstelle durch DRK-Rettungssanitäter Nico Bartsch, haben die Jugendlichen sogleich im Wortsinn Hand angelegt. Sie probierten sie sich an den unterschiedlichen Arten und Möglichkeiten der Wundversorgungen und den verschiedenen ersten Schritten im Umgang mit lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Dazu konnten einige Schüler sogar bereits von Menschen aus ihrem Umfeld berichten, die entsprechend Erste Hilfe benötigten. Diese persönlichen Erfahrungen zu teilen und zu reflektieren, machte den besonderen Unterricht noch interessanter.

Auch mit einem Kopfverband kann man noch fröhlich dreinschauen.
Auch mit einem Kopfverband kann man noch fröhlich dreinschauen. © Melanie Salewski/nh

Bereit für den Notfall: Eschweger Schüler absolvieren Erste-Hilfe-Kurs

„Die Teilnehmer sind sogar nach Schulschluss noch freiwillig länger geblieben“, so Lehrkraft Christian Becker, der an der Anne-Frank-Schule selbst zu den sogenannten Ersthelfen im Notfall gehört. „Auch das zeigt das große Eigeninteresse der Schüler, sich mit diesem wichtigen Thema auseinanderzusetzen. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung und wir danken dem hiesigen Deutschen Roten Kreuz für die Kooperation und Kursleiter Nico Bartsch für die anschauliche und professionelle Unterweisung.“

Noch vor Ort erhielten die Neuntklässler ihre Teilnahmebescheinigungen, zwei Jugendliche werden diese gleich für ihre bevorstehende Motorrad-Führerscheinprüfung nutzen.

Für den Wundverband gab es unterschiedliche Herangehensweisen der Schüler.
Für den Wundverband gab es unterschiedliche Herangehensweisen der Schüler. © Melanie Salewski/nh

Auch interessant

Kommentare