Betrunkener fährt fast gegen Streifenwagen

Walburg / Velmeden. Ein betrunkener Autofahrer wäre fast am Sonntagabend fast mit einem entgegenkommenden Streifenwagen der Polizei Hessisch Lichtenau zusammengestoßen.

Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Eschwege mitteilte, hätte der Beamte nur durch starkes Abbremsen und anschließendes Ausweichen auf einen Feldweg einen Frontalzusammenprall vermeiden können.

Dem Bericht zufolge war der 27 Jahre alte Autofahrer aus Hessisch Lichtenau, bei dem ein Alco-Test einen Wert von fast 2,5 Promille ergab, gegen 22.45 Uhr auf der Landstraße zwischen den Hessisch Lichtenauer Stadtteilen Walburg und Velmeden in einer langgezogenen Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten. In dem Moment kam die Polizei entgegen.

Nach dem Fastzusammenstoß fuhr der 27-Jährige zunächst unbeirrt weiter und konnte er in der Ortslage von Walburg gestoppt werden.

Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Lichtenauer vorläufig sicher.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.