1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Betrunkener Mann bricht in falsches Haus in Eschwege ein

Erstellt:

Von: Evelyn Paul

Kommentare

Blaulicht eines Polizeiwagens
 Ein betrunkener 34-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf ist in Eschwege in einem Mehrfamilienhaus eingebrochen © Friso Gentsch/dpa

Ein betrunkener 34-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf ist in Eschwege in einem Mehrfamilienhaus eingebrochen, weil er der Meinung war, dass er sein Haus betritt.

Eschwege – Wie die Polizei berichtet, konnte der offensichtlich stark alkoholisierte Mann am Samstag gegen 6 Uhr seinen Schlüssel nicht finden und schlug die Haupteingangstür eines Mehrfamilienhauses an der Reichensächser Straße 7 in Eschwege ein. Anschließend schlug er die Scheibe einer Wohnungstür im Obergeschoss ein.

Als der 34-Jährige sich gerade zum Schlafen legen wollte, wurde er von der 78-jährigen Bewohnerin angesprochen. Die alleinlebende Seniorin erlitt einen leichten Schock.

Der Mann hatte sich durch das Einschlagen der Scheibe an den Händen verletzt und wurde zur Erstversorgung ins Klinikum gebracht.    

Auch interessant

Kommentare